Amy

 

 

Aus beruflichen Gründen ist Amy`s Herrchen nicht mehr in der Lage der leicht inkontinente Hündin gerecht zu werden.

 

 

 

 





 Rasse:  Bullmastiff Boxer Mix
   vertr. mit Rüden:  ja
 Geb. Datum:  14.07.2004
   vertr. mit Hündinnen:  nach Sympatie
 kastriert:  ja    vertr. mit Katzen:  ja
 gechipt:  ja    vertr. mit Kindern:  ja



Bericht von Amy`s Vorbesitzer (08.10.2013)

Amy ist verträglich mit Rüden und mit Hündinnen, wenn sie kleiner sind oder nicht aufdringlich. Sie ist sehr gut sozialisiert und auch lieb zu Kindern. In ihrem bisherigen Leben hat sie auch immer wieder Kontakt zu Kindern gehabt, es können Kinder jeglichen Alters sein. Mittlerweile mag sie nicht mehr so lange spazieren gehen, mag es einfach wenn Menschen in ihrer Nähe sind. Durch die Kastration hat sich eine leichte Inkontinenz eingestellt, welche mit Enurace 50mg (100 Tage für ca. 17,- €) gut zu kontrollieren ist. Durch diese Inkontinenz muss sie nun öfter raus, da ich studiere und noch arbeiten gehe, schaffe ich das nicht mehr. Insgesamt ist Amy ein unkomplizierter, liebebedürftiger Hund, ohne Schutzinstinkt oder Jagdtrieb. Früher hatte ich noch ein Kaninchen, mit welchem sie ausgezeichnet zusammen gelebt hat. das Kaninchen ist in der Wohnung frei herumgelaufen. 

 
Ich hoffe wir können einen guten Platz finden. Kommende Woche beginnt die Uni und dann sieht es zeitlich schlechter aus als bisher. Warum ich Amy jetzt abgeben möchte hat folgenden Grund. Sie war für drei Monate bei meiner Mutter, während ich an meiner Bachelorarbeit schrieb. Meine Mutter war immer zu Hause und Amy ging es gut. Seitdem Amy nun wieder bei mir ist (seit etwa zwei Monaten) fällt mir auf, dass sie sich nicht mehr wohlfühlt. Der Harndrang ist gestiegen und sie wirkt nicht mehr so glücklich. Leider kann meine Mutter sie nicht dauerhaft aufnehmen und da sie weiter weg wohnt, ist auch keine Kompromisslösung möglich. Amy braucht ein zu Hause, in dem sie nicht mehr den gesamten Tag alleine ist, wie es nun bei mir der Fall ist. Zwar hält sie das ohne Probleme durch, aber es ist nicht mehr das, was ihr gut tut. 
 
Kommenden Montag werden noch zwei Arttherome operativ entfernt. Wegen dieser Operation musste Amy noch einen Gesundheitscheck absolvieren imcl. Bluttest. Die Ergebnisse waren allesamt sehr gut, sie ist also kerngesund, bis auf die leichte Inkontinenz.

 

1. Bericht

(30.04.2014)

Amy hat ein neues Zuhause gefunden, in der sie nun frei entscheiden kann wann sie sich lösen muss. Es stellte sich nun leider auch raus, dass die Hundeomi bereits taub ist und somit muss sich ihre neue Familie auf den Umstand erst einstellen.

 


 

 

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere