Rüpel

 

Rüpel wurde von einer jungen Familie übernommen, da sein Besitzer verzogen ist und ihn nicht mitnahm. Da diese leider nicht die nötige Zeit und den Platz hat, können sie ihm nicht gerecht werden.




 

 

 

 

 


 Rasse:  Schäferhund Mix
   vertr. mit Rüden:  kastrierte ja
 Geb. Datum:  ca. 2011
   vertr. mit Hündinnen:  ja
 kastriert:  ja
   vertr. mit Katzen:  ja
 gechipt:  ja    vertr. mit Kindern:  ja



Ersteinschätzung (19.06.2014):
Rüpel sucht ein hundeerfahrenes Zuhause mit Haus und Grundstück.
Der Rüde zeigt sich beim Erstkontakt mit Menschen sehr unsicher und ängstlich und geht aus der Situation raus. Schon während des Kennenlern-Spaziergangs wurde er jedoch offener und lies sich sogar streicheln, später gar richtig durchkraulen. Er spielte mit dem Stöckchen und wirkte dabei ausgelassen und verhältnismäßig entspannt. Zu seinem derzeitigen Frauchen und Herrchen hat er schnell eine enge Bindung aufgebaut. Auch mit dem im Haushalt lebenden Kind (1,5 Jahre) gibt es keinerlei Probleme.
Rüpel verträgt sich mit Hündinnen und kastrierten Rüden. Im Umgang mit anderen Hunden ist er eher devot. Mit der im jetzigen Haushalt lebenden Jack Russel Hündin spielt er ausgelassen, wobei er jedoch recht vorsichtig ist. Bei unkastrierten Rüden entscheidet die Sympathie. Katzen kennt er aus seinem alten Zuhause wohl ebenfalls und versteht sich mit Ihnen.
Rüpel sucht ein neues Heim bei Menschen die nicht nur Erfahrung im Umgang mit unsicheren Hunden haben und bereit sind mit ihm daran zu arbeiten, sondern auch Menschen die ihm ein Haus mit Grundstück bieten können in dem er dennoch mit Familienanschluss leben kann. Er liegt sehr gern auf dem Hof, möchte aber die Möglichkeit zum ständigen Kontakt mit seiner Bezugsperson haben. Ideal wäre ein sicherer Ersthund an dem er sich orientieren kann und  mit dem er ausgiebig spielen kann. Aufgrund seiner Unsicherheit sollte, ggf. in einer Hundeschule, an diesem Thema gearbeitet werden. Zu seiner Unsicherheit zählt auch die Angst vor lauten, unbekannten Geräuschen. Er erschien Arbeitswillig und gelehrig.
Rüpel läuft gut an der Leine. Er ist im sicheren Gelände auch ohne Leine abrufbar. Ansonsten beherrscht er bis dato leider keinen Grundgehorsam. Das Autofahren hat er bisher nicht kennengelernt. Ob er definitiv stubenrein ist konnten die Halter nicht sagen, da er sich überwiegend auf dem Hof aufhält  bzw. mit Möglichkeit hat auf den Hof zu gehen. Er wird zeitnah kastriert, geimpft und gechippt.
Rüpel ist, entgegen seines Namens, ein Hund, dessen Liebe und Vertrauen man sich verdienen muss, dann aber für den Rest des Lebens einen treuen Weggefährten an seiner Seite hat. An seinen Unsicherheiten kann und muss gearbeitet werden um ihm einen entspannten Alltag zu ermöglichen.



1. Bericht

(03.07.2014)

Rüpel wurde heute kastriert, geimpft und gechipt und hat alles soweit sehr gut überstanden.

2. Bericht

(05.07.2014)

Rüpel hat sich in der letzten Zeit sehr gut entwickelt. Seine Pflegeeltern arbeiten viel mit ihm und er verliert immer mehr an Unsicherheit. Es ist ihm kaum noch anzumerken das er mal ganz viel Angst vor Menschen hatte. Mit dem Kleinkind der Familie harmoniert der Rüde wunderbar. Fremde Hund interessieren ihn nur bedingt.

Rüpel zeigt sich als recht unkomplizierter und absolut liebenswerter Rüde, der einfach ein Zuhause sucht wo man Zeit für ihn hat und ihm gerecht werden kann, denn der Rüde bevorzugt Haus mit Grundstück.
Ein entspannter Ersthund würde ihm gut tun.

3. Bericht

Rüpel hat ein neues Zuhause gefunden wo man ihm gerecht wird.


 

 

 

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere