Albert


 

 

Albert kam am 17.11.2015 schwer verletzt zu uns.

 



 

 

 

 

 Rasse:  EKH    vertr. mit Hunden:  ja
 Geb. Datum:  Mai 2015    vertr. mit Katzen:  ja
 kastriert:  ja      


 

1. Bericht

(20.01.2016)

Albert hat eine lange Zeit der Behandlung und mehrere operative Eingriffe hinter sich. In der Zeit hat sich der einst so wilde kleine Kater zu einem kleinem Schmusekater entwickelt.

Als Kitten scheint er sich schwer verletzt zu haben und erlitt einige Knochenbrüche welche nicht so gut zusammen geheilt sind. Sein Auge ist eingetrübt und wird sich auch nicht weiter bessern. Auch sonst zeigt der kleine Kater einige Auffälligkeiten in seinen Bewegungsabläufen.
Er ist nur was für die reine Innenhaltung oder mit gesichertem Freigang. Mit Artgenossen versteht er sich sehr gut, kennt auch bereits Hunde.

2. Bericht

(18.02.2016)

Der kleine Albert hat sich auf seiner neuen Pflegestelle ganz gut eingelebt. Die ersten Tage hat er sich an den unmöglichsten Orten im Haus versteckt und somit für die ein oder andere Suche gesorgt.
Mittlerweile ist das nicht mehr ganz so schlimm, er ist noch recht schreckhaft und zurückhaltend, aber auch erst seit einer Woche dort.
Mit Hauskatze Mausi versteht er sich recht gut, die Beiden spielen auch gern zusammen. Die Nächte verbringt er gerne bei bei seinen Pflegeeltern mit im Bett.
Er ist ein sehr pflegeleichter Vertreter und macht so gut wie keine Arbeit, frisst eigentlich alles was wir ihm anbieten und sein Klo benutzt er auch tadellos.

 

 

 

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere