Beiträge

 


Crashtest Dummy

"Crasher"

 

Crasher wurde von Kindern aus unserem Dorf angefahren vorgefunden und zu uns gebracht.





 


 

 

 

 

 Rasse:  EKH    vertr. mit Hunden:  ja
 Geb. Datum:  Mai 2011    vertr. mit Katzen:  ja
 kastriert:  ja    Besonderheiten:  ehemaliger Beinbruch


 

1. Tag

(02.11.2011)

Katze Crasher wurde heute auf der Bundesstraße in Remkersleben bei Wanzleben Börde angefahren und liegen gelassen. Kinder haben das Katzenmädchen gefunden und zu uns gebracht. Chrasher hatte Nasenbluten, der Kiefer ist allerdings heile. Ihr rechtes Hinterbein ist gebrochen, das Linke benutzt sie derzeitig aber ebenfalls nicht. Innere Verletzungen sind nicht zu 100% ausgeschlossen, aber sie hatte kein Fieber.
Crasher darf die nächsten zwei Wochen nur auf engem Raum gehalten werden damit sie sich so wenig wie möglich bewegt. Wie ihr Bruch verheilen wird und ob sie die nächsten Tage trotz Schmerzmittel und Antibiotika überlebt ist noch offen. Derzeitig gibt es aber realistische Überlebenschancen, gesunden Apetit und Durst hatte sie und ist den Umständen entsprechend offen, obwohl sie gerade totmüde ist.

Sollte Crasher einen Besitzer hier in Remkersleben haben, so bitten wir darum sich bei uns zu melden.

3. Tag

Crasher geht es den Umständen entsprechend gut. Sie frisst extrem gut und mit aller Leidenschaft. Ihre Geschäfte verrichtet sie ebenfalls, das klappte am ersten Tag noch nicht, da sie keinen Kot abgeben konnte, obwohl sie wollte. Die kleine Katze genießt die Streicheleinheiten und freut sich immer, wenn man den Raum betritt. Das Verabreichen von Medikamenten findet sich nicht so toll, aber lässt es derzeitig problemlos über sich ergehen. Mit der extrmen Einängung kommt sie erstaunlich gut klar, eine Alternative hat sie in den nächsten zwei Wochen leider auch nicht, da sie sich möglichst nicht bewegen soll. Heute waren wir zur Nachkontrolle beim Tierarzt, sie bekam eine Spritze gegen ihren verhältnismäßig starken Schnupfen und muss da weiter Medikamente einnehmen.

7. Tag

Der Schnupfen ist wesentlich besser geworden und Crasher nimmt ihre Tabletten problemlos über ihr Futter auf. Mental ist sie auch sehr gut drauf und hat nach wie vor mit ihrer derzeitigen Zwangssituation keine wirklichen Probleme. Mit dem Gips am Bein kommt sie mehr oder weniger gut klar, es behindert sie natürlich.

16. Tag

Crasher findet es nun nicht mehr sonderlich toll in einer Box sein zu müssen. Sie ist sehr agil und möchte sich bewegen. Gestern war sie wieder beim Tierarzt zur Nachkontrolle. Das Bein ist leider nicht ganz so am zusammen wachsen, wie es gewünscht ist, aber sie wird ohne Probleme und Schmerzen damit leben können und vorallem auch uneingeschränkt. Zwei Wochen soll sie noch in der Box bleiben.

28. Tag

Heute durfte Crasher nun endlich aus ihrem Zimmer raus. Die Box konnte sie vor 3 Tagen schon verlassen. Das Zusammentreffen mit den anderen Katzen und den Hunden verlief super. Chrusher hat mit niemanden Probleme.

Ihr Bein nutzt sie erstaunlich gut, sie legt eine flinke Sohle hin und kommt ohne Probleme Treppen hoch und runter. Sie schafft es auch auf Sofa oder Bett zu hüpfen.

Entwicklung

Crasher ist fit wie ein Turnschuh und mega zahm. Sie hat vor Nichts und Niemandem Respekt. Nach wie vor scheut sie keine anderen Tiere oder Menschen, spielt ausgelassen mit Allem was ihr unter die Tatzen kommt und turnt freudig über Tisch und Bänke.

Ihr Bein ist nicht 100%ig so zusammen gewachsen wie gewünscht, aber es beiiträchtigt sie nicht weiter. Die Sprungkraft ist leicht vermindert.

Bericht

Nach über einem Jahr in Pflege, hat Crasher nun endlich auch ein Zuhause in Uhrsleben gefunden.

 

Video

Video 1

 

 

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere