2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

 

 

2018

 

 Weitere News finden sie auf unserer Facebookseite.


Wenn wir uns gemeldete Tierhalter und Tiere kontrollieren dann veröffentlichen wir nicht zwingend was darüber. 

Zum einen wegen dem Datenschutz und zum Anderen zum Schutz der Tiere und Halter.
Wir bemühen uns in erster Linie die Halter aufzuklären und versuchen so eine Veränderung von Misständen zu bewirken. Es liegt nicht in unserem Interesse als erstes Tiere wegzunehmen, denn nicht selten bedarf es auch einfach mal einem Gespräch um etwas zu verändern.



 

01.05.2018 - Hilfe für Rehkitz


Bei der Hunderunde entdeckte eine Spaziergängerin gegen späten Nachmittag ein Rehkitz und da keine Mutter zu sehen war und das Kitz schmutzig war wurde geglaubt das Kitz benötigt Hilfe. Daher nahm die Frau das Kitz mit nach Hause und kontaktierte uns im Anschluss da keine Versorgung gewährleistet werden konnte.

Das Kitz haben wir Klaus getauft.

Der kleine Bock ist erst wenige Tage alt und ist augenscheinlich vollkommen fit. Da er aber nicht mehr in die Wildnis zurück kann und somit mit der Flasche aufgezogen werden muss haben wir nach einer adäquaten Lösung gesucht. Da wir gern Klaus in Fachhänden wissen wollten und auch seine Zukunft möglichst seiner Art entsprechend sein sollte haben wir uns an Wildtierparks gewannt und konnten Klaus heute noch in den Wildtierpark Weißewarte verbringen.

Dort wird Klaus mit der Flasche aufgezogen und später mit weiteren Rehen in einem Gehege untergebracht.

Wir werden die Entwicklung von Klaus beobachten.

 

Trotzdem gilt, Finger weg von Rehkitzen. Auch wenn sie die Mutter nicht sehen, die sieht sie und kommt dann nicht zu ihrem Kitz hin. Ist das Kitz erstmal angefasst nimmt die Mutter das Kleine nicht mehr an!

 

 

25.04.2018 - Beschlagnahmung eines Hundes in 39112 Magdeburg


 

 

 

Wir bekamen einen Anruf von einer Tierarztpraxis in Magebdurg wo am Vortag ein Hundehalter mit einem kleinen Rüden vorstellig wurde. Der Hund machte einen hochgradig verwahrlosten Eindruck. Laut Angabe des Halters habe er den Hund 3 Tage zuvor gefunden und wollte ihn gern behalten.völlig verfilzt, am linken Vorderbein ist die Verfilzung so stark das sie den unteren Teil des Beines so sehr abschnürt das es bereits am Absterben war.

Dazu kommt eine hochgradige Parodontalerkrankung mit Fisteln rechts und einen kinderfaustgroßen Harnstein.

 

 

 

 



Die Tierarztpraxis hat den kleinen Rüden mit Antibiotika behandelt, das Bein frei geschnitten und das völlig verfilzte Fell weitestgehend weggeschnitten.

Der Hund sollte heute erneut vorgestellt werden um eine weitere Antibiotikabehandlung zu machen. Da der Halter aber nicht mit dem Tier kam wurden wir gebeten uns den Fall anzusehen.




Wir sind zu der Adresse gefahren und trafen dort auf das, von der Tierarztpraxis informierte, Ordnungsamt und die Polizei. Das Tier wurde von uns auf Bitte des Ordnungsamtes angesehen und wir konnten nur bestätigen das es sich um eine bereits sehr langanhaltende Verwahrlosung des Tieres handelte. Wir haben den Halter gefragt wie lange er das Tier bereits hat und es stellte sich raus das der Hund seit bereits über 7 Jahren bei ihm lebt. Auf die Frage warum er in der Tierarztpraxis meinte das Tier gefunden zu haben meinte er nur das er Angst hatte die Praxis würde nicht behandeln da er kein Geld hat.

Da eine erneute Aussage von einem Tierarzt erforderlich war wurde eine Amtsveterinärin in Bereitschaft hinzugezogen. Sie kam ebenfalls zu dem Ergebnis das das Tier dringend einer ausführlichen Behandlung benötigt. Somit wurde der kleine Rüde beschlagnahmt und ins Tierheim Magdeburg verbracht. Dort wird er behandelt und das Veterinäramt wird entscheiden ob der ca. 8 Jahre junge freundliche Rüde eine Chance auf ein schönes Zuhause bekommt oder ob er wieder in sein altes Zuhause zurück muss.


Wir waren positiv überrascht über das Handelt der Behörden. Es lag zwischen Meldung von der Tierarztpraxis und Eingreifen seitens der Behörden ein Tag und es wurde auch direkt Vorort im Interesse des Tieres gehandelt obwohl es bereits abends war.

 

 

 

23.04.2018 - (Fundtier) Graupapagei in 39387 Altbrandsleben sichergestellt


Anwohner fingen diesen Vogel gegen späten Abend und informierten uns. Wir haben das Tier dann übernommen und für Papageien entsprechend untergebracht.

 

Das Geschlecht unbekannt. Das Tier hat kleinere, ältere Schurfwunde unter dem rechten Auge.
Frisst aktuell sehr gut, ignoriert die 2 Artgenossen in der Voliere nebenan. De Vogel zeigt Interesse an der Pflegeperson, macht jedoch keinen sehr zahmen Eindruck.

 

Das Tier wartet auf seiner Pflegestelle in Born auf seine Familie.

 

 

 

23.04.2018 - Hilfe für kranke Katze aus Haldensleben


 

Dieser Kater wurde apathisch und völlig ausgetrocknet in Haldensleben bei einer Futterstelle gefunden.
Beim Tierarzt wurde 40,7 Fieber sowie eine Entzündung im Maul und Schmerzen  im Bauchbereich festgestellt.
Der Kater bekam eine Infusion, Schmerzmittel, Entzündungshemmer, Antibiotika, Vitamine und etwas für den Kreislauf. Im Maul wurde die Wunde von Eiter befreit und gereinigt.

 

 

Am Mittwoch muss er wieder zum Tierarzt. Antibiotikagabe erfolgt 6 Tage lang, bis auf Weiteres wird er auf der Pflegestelle in Born versorgt.

 



05.04.2018 - Futterspende für Katzenfutterstelle in 39435 Egeln


 

 

 

Mehrfach haben wir einer Katzenfutterstelle in Egeln mit Futter unterstützt. Die Tiere sind alle kastriert und somit haben wir wieder eine hohe Kiste mit Katzentrocken- und Nassfutter sowie Leckerlis abgegeben.

 

 

 

06.03.2018 - Futterspende für die Katzenfreunde Königslutter


 

 

 

Wir haben wieder über 110 kg Katzentrockenfutter an die Katzenfreunde Königslutter für ihre Katzenhäuser und Futterstellen gegeben.

 

 

 

02.03.2018 - (Fundtier) verletzter Kater in 39167 Niederndodeleben


Wir erhielten in den abendstunden einen Anruf von einer Anwohnerin das seit 2 Tagen ein junger Kater bei ihr vorbei kommt und scheinbar ein gebrochenes Bein hat. Die besorgte Anwohnerin konnte das Tier sicherstellen. Wir haben den Kater abgeholt und direkt zum Tierarzt gefahren.

 

Beim Tierarzt wurde das Tier zwangsläufig in Narkose gelegt. Dann haben wir das Bein untersuchen und röntgen lassen.

Es handelt sich nicht um einen Bruch. Vermutlich ist es eine Bissverletzung von einem Artgenossen die sich etwas entzündet hat und da sie genau am Gelenk liegt bereitet sie dem Tier gerade etwas Probleme.

 

Wir haben dabei den Kater noch genauer betrachtet. Das Tier ist vermutlich letztes Jahr geboren, hat sehr weiches, gepflegtes Fell. Von der Figur ist er normal bis sehr gut genährt. Zudem zeigt sich der junge Kater sehr umgänglich.

 

Es wird nun die Familie von dem Kater gesucht da wir vermuten das es sich um einen Freigänger handelt der eigentlich ein Zuhause hat.

Aktuell bekommt der junge Kater Entzündungshemmer und Schmerzmittel. Zudem sollte er sich für die nächsten Tage möglichst nicht viel bewegen um das Gelenk zu schonen.

 

 

 

28.02.2018 - Futterspende für Katzenfutterstelle in Oschersleben


 

 

 

Die Futterstelle in Oschersleben hat heute wieder eine große Kiste mit Nassfutter, Leckerlis und Vitaminen sowie eine Kiste mit Trockenfutter bekommen.

 

 

 

26.02.2018 - Kontrolle einer Geflügelhaltung in 3916 Hohendodeleben


Nach der gestrigen Kontrolle einer Hundebesitzerin haben wir uns heute das Gelände des Vaters angesehen. Laut Zeugen wird im Sommer teilweise Geflügel in Wahlitz gehalten und da die Haltung in Wahlitz nicht vertretbar wäre lag der Verdacht nahe das ähnliche Zustände in Hohendodeleben herrschen.
Das Grundstück ist ebenfalls völlig vermüllt und gleicht einer Ruinenlandschaft. Zu sehen und zu hören waren Tauben welche augenscheinlich eingesperrt sind. Zu hören waren des weiteren Hühner und auch Enten die ebenfalls eingesperrt waren. Auf dem Gelände konnten wir 3 freilaufende Hühner sehen.

Der Besitzer war Vorort und zeigte keinerlei Einsicht das das Gelände nicht für eine Tierhaltung vertretbar ist. Er erzählte uns das er Rassegeflügelzüchter ist und in Zuchtvorbereitung. Ob die "Stallungen" über Strom verfügen ist nicht ersichtlich, eine Besichtigung verweigerte der Geflügelbesitzer. Was die Sauberkeit in den Stallungen angeht behauptet der Besitzer alles sauber zu haben, das was mit Zoomfunktion unserer Technik zu erkennen ist, lässt aber eher das Gegenteil erahnen.

 




Zwangläufig haben wir die Polizei hinzugezogen da der Eindruck vermuten lässt das die Tiere vernachlässigt werden. Die Polizei stieg nicht mal aus dem Fahrzeug aus.
Das zuständige Veterinäramt ist informiert, möchte nun einen Termin mit dem Geflügelbesitzer machen. Weiterhin wurde auch der Rassegeflügelverband informiert.

 

 

 

25.02.2018 - Kontrolle eines verletzten Hundes in 39175 Wahlitz


Von besorgten Augenzeugen wurden wir gebeten uns einen kleinen Hund nach einem Beißvorfall anzusehen.

Es handelte sich um 5 Hunde die eine Auseinandersetzung hatten. Besorgte Augenzeugen boten den Hundebesitzern an das Tier beim Tierarzt untersuchen zu lassen, was jedoch ablehnt wurde.
Da sich die Zeugen nicht sicher waren ob der kleine Hund wirklich nicht ernsthafter verletzt worden ist sollten wir Vorort gucken was wir auch sofort taten.

Das Grundstück ist auffällig vermüllt und eine Tierhaltung eigentlich nicht vertretbar. Die Familie der Hunde zeigte uns ohne Probleme das besagte Tier und erklärte uns das aktuell 2 Hündinnen in Hitze sind und daher etwas garstig reagieren. Die kleine Hündin wies keine ernsten Verletzungen auf. Sie hat sich scheinbar nur in die Zunge gebissen. Der Pflegezustand allerdings war nicht sonderlich schön und wir wiesen die Besitzerin auch darauf hin. Das Tier sieht auch deutlich älter aus wie es wohl sein soll.

 


Das das Grundstück für die Familie und die Hunde eine Zumutung ist haben wir klar zum Ausdruck gebracht und das es zügig geändert werden muss ebenfalls.
Die Besitzerin zeigte sich einsichtig und wir haben ihr auch mitgeteilt das Behörden bereits eingeschaltet sind.

Da dieser Zustand aber nicht kurzfristig entstanden ist gehen wir davon aus das unser Gespräch für die Familie keine Relevanz hatte. Nicht zuletzt da wir genau wissen das uns in einigen Punkten nicht wirklich der Wahrheit gesagt wurde.



Update 26.02.2018

Heute bekamen wir Info das das zuständige Ordnungsamt mit Polizei Vorort war. Die Tiere wurden wohl bereitwillig vorgezeit, aber der Zustritt zu Haus und Gelände wurde verweigert.

 

 

 

15.02.2018 - Hilfe für junges Meerschwein aus Magdeburg


 

Von einer Sozialarbeiterin wurden wir gebeten uns einem verwahrlosten Meerschwein anzunehmen.

 

Das ca. 6 Monate junge Tier ist recht unterernährt. Ursprünglich kam es mit einem Artgenossen aus einer Zoohandlung. Der Artgenosse ist vor Kurzem verstorben. Ursache wissen wir nicht.

Das Jungtier ist aktuell in Quarantäne auf einer Pflegestelle vom Verein.

 

 

 



Update 21.02.2018

Das  männliche Rosetten-Meerschwein ist noch immer leicht unterernährt. Bisher hat er ca. 85 gr. zugenommen. Sonst in einen recht gutem Allgemeinzustand. Die Umstellung auf Frischfutter und Heu verlief problemlos.

Willy sucht Kontakt zu Artgenossen.

 

 

 

12.02.2018 - Kastration einer Katze aus Ascherselben


 

 

Diese Katze ist einer Familie aus Aschersleben zugelaufen. Da kein Halter ermittelt werden konnte hat sich die Familie dazu entschieden sie weiter dort leben zu lassen und sie zu versorgen.

Damit sie sich aber nicht weiter vermehrt haben wir sie heute kastrieren lassen.

 

 


09.02.2018 - (Fundtier) Franz. Bully tot zwischen Kl. Wanzleben & Stadt Frankfurt


 

Die Französische Bulldogge (Hündin) wurde heute Vormittag tot auf der Straße gefunden.

Das Tier hat keinen Chip und weißt einen extrem verwahrlosten Zustand auf. Das Tier ließ die Finderin von den Behörden abholen.

 

Allerdings wollen wir den Sachverhalt gern klären da der Zustand des Tieres sehr zu denken gibt. Daher versuchen wir nun den Leichnam ausfindig zu machen und bemühen uns um Hinweise zum Besitzer.

 

 


Update

Wir haben das tote Tier nun bei uns und werden es am Montag von einem Tierarzt augenscheinlich begutachten lassen.
Die Hündin konnten wir dank vieler Hinweise identifizieren. Leider wurde uns auch von vielen Zeugen mitgeteilt das Sunny ein sehr trauriges Leben hinter sich hat.

Der juristische Weg ist in Planung.

 


Update 12.02.2018

Heute haben wir Sunny von einem Tierarzt augenscheinlich begutachten und röntgen lassen.

 

 

Sunny`s linkes Bein ist gebrochen.

Der Brustkorb weißt kleinere Auffälligkeiten auf die aber nichts bedeuten müssen.

Die Todesursache ist so nicht eindeutig auszumachen, aber vermutlich ist Sunny nicht von einem Auto überfahren worden, sondern maximal angefahren.

Für eine genaue Todesursache wr eine Obduktion erforderlich.



 

 

 

 

Die alte Hündin wiegt knapp 8 kg.

Das rechte Auge ist völlig kaputt, aber das ist nicht verwunderlich da das Auge bereits zu Lebzeiten stark verändert war.

 

 

 

 

 

Der Fundort und Zustand von Sunny wirft Rätzel auf. Die alte Hündin war bind und daher ist es sehr unwahrscheinlich das sie allein zu ihrem Fundort kam.

Es liegt die Vermutung nahe das hier irgendetwas nicht stimmt.

Nach ersten Recherchen wurde das Tier angeblich an einen "Kumpel" übergeben. Dieser muss erst ermittelt werden um klären zu können was mit Sunny passiert ist.

Es ist für uns sehr schwierig den eigentlichen Besitzer auszumachen. Es gab diverse Halter und laut Aussage der Schwester von dem uns genannten vermeitlichen Besitzer wurde der Hund von ihrem ehemaligen Freund an einen Kumpel weiter gegeben. Der ehemalige Freund ist aktuell nicht bereit uns den Namen des Kunpels, der in Hütensleben wohnen soll, zu nennen.

 


Update 15.02.2018

Wir haben heute Anzeige gegen mehrere Personen erstattet.

 


 

Update 15.03.2018

 

 

 

 

Heute haben wir Sunny auf unserem kleinen Privatfriedhof beerdigt.

 

 

 

21.01.2018 - Kastration von2 blinden Kater aus 39435 Egeln


 

 

 

 

Die Besitzerin eines Pferdes aus Egeln kümmert sich seit geraumer Zeit um 2 blinde Kater im Pferdestall. Da sie von dort weg geht, mussten die Kater kurzzeitig bei einem Bekannten untergebracht werden. Daher war eine Kastration unumgänglich. Für die Beiden wird nun ein Bauwagen mit großzügigem Auslauf um- und ausgebaut.

 

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere