Anna


 

Anna lebte seit ihrer Zeit als Fohlen bei ihrem Besitzer. Sie wurde zur Landwirtschaft genutzt und war in der Zucht. Einen Großteil ihres Lebens verbrachte sie angepflockt auf Wiesen.


 


 

 

 Rasse:  Shetland Pony Mix     Geburtsdatum:   ca. 1980

 

 

Ersteinschätzung (15.08.2010)
Ich habe heute Anna übernommen, da sie an einer Kette angepflogt zwischen einem Bach und einer Buschreihe (ca. 3 m) ohne Unterstand und Rückzugsmöglichkeit allein gehalten wurde.
Ihr allgemeiner Zustand ist relativ, auf Grund ihrer Hufe hat sie starke Probleme beim Stehen und Laufen. Der rechte Vorderhuf hatte mal Rehe, die anderen drei Hufe sind stark verlängert.
Auf dem rechten Auge ist sie erblindet und ihre Unterlippe hängt leicht, da sie vor einigen Jahren von einem Hund im Gesicht gerissen wurde.
Vom Wesen her ist die Anna eine ganz liebe und ruhige Ponnyomi.

Sie lebt im Moment tagsüber in meinem Garten bei unseren Schweinen und Ziegen und nachts in einem sehr gut eingestreutem Stall. Da die Hufe nicht mit einem Mal gekürzt werden sollten, muss dieses jetzt nach und nach geschehen.
Anna ist recht dünn was auf Grund ihres hohen Alters nicht sehr verwunderlich ist. Denn noch wird sie in nächster Zeit einer extra Futterweise unterzogen, um ihren Zustand vielleicht noch ins positive zu verändern.
Sie kennt seit Jahren nur das Leben an einer Kette, ist daher auch in ihren Bewegungen zusätzlich stark gehämmt.

Für Anna wäre es wünschenswert, wenn die einen Platz unter Artgenossen finden würde, wo sich ihrer Hufe angenommen wird und ihr die Chance auf vielleicht noch ein paar schöne Monate oder gar Jahre gegeben werden kann.

 

 

1. Bericht

Selbst mit 3x täglich gründlichem Putzten ist Anna kaum sauber zu bekommen. Doch sie richtig abduschen möchte ich nicht, denn ich bin froh, dass sie endlich nach vielen Tagen mal trocken ist und die Sonne kommt auch heute nur mal kurzzeitig zum Vorschein.
Jede Menge Fell hab ich von ihr runter bekommen. Die Mähne musste ich kürzen, da diese zu sehr verfilzt war. Ihre Hufe habe ich aus gekratzt, was für Anna mit großen Schmerzen verbunden ist, da sie auf drei Beinen kaum stehen kann. Der Dreck war moderig und scheinbar schon sehr alt.

Anna bekommt 6 kleine Mahlzeiten am Tag und zusätzlich tagsüber ihr Grünfutter und nachts Heu. Durch die leicht gelähmte Unterlippe braucht sie zur Futteraufnahme etwas länger und sollte täglich etwas Kraftfutter zu bekommen. Nur durch Grün und Heu kann sie offensichtlich kein Gewicht aufbauen, denn davon lebte sie seit Jahren nur.
Ihre Beine sind etwas steif, was nicht verwunderlich bei der Haltung an einer 3m Kette ist. Das Rechte Vorderbein bereitet ihr Schmerzen.
Anna braucht sehr lange für den kurzen Weg vom Stall in den Garten, aber meidet die Bewegung nicht. Sie scheint das freie „Laufen“ ohne Kette und Grenzen sogar zu genießen.
Wenn sie einen sieht dann wiehert sie und man muss zu ihr gehen und sie einfach mal streicheln
.

2. Bericht

(17.08.2010)

Heute hat es wieder geregnet und ich habe Anna nur in die Scheune gelassen, wo ein weicher Sandboden ist. Damit sie nicht auf ihr Grün verzichten muss, habe ich ihr von unserer Weide eine ordentliche Kiste voll gebracht. Die Stute ist ohne Ende dankbar und sucht engen Kontakt.

Anna wurde heute von der Arche-Gnadenhof in Lehrte abgeholt und in die Tierklinik in Hannover gefahren. Ich habe eben nur eine kurze Information erhalten, aber Anna lebt und wenn alles gut geht, dann wird Anna noch ein schönes Leben erhalten.

Zur Zeit ist ein Spendenaufruf aktiv und es sind bereits 100,- € für den Transport in die Klinik zusammen gekommen. Ich hoffe natürlich auf weitere Spenden, denn die Behandlung für Anna wird sehr teuer.

 

 

Feedback vom Gandenhof "die Arche" (18.08.2010)

Anna`s Hufe sind gekürzt. Es wurden insgesamt 8 Röntgenbilder dabei gemacht und das Ganze dauerte 2 Stunden. Laufen und stehen kann sie selbstverständlich noch nicht richtig, aber soweit sieht alles sehr gut aus. Hunger hat sie ganz dolle. Die Nachbarpferde findet sie cool. Sie ist den ganzen Tag draußen, Abends kommt sie in die Box mit Päddock steht aber lieber draußen.

 

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere