Vermittlung

 

2012 | 2013 | 2014

 

 

2015

 


 

 

 

- -.12.2015 - Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr


 

Auch dieses Jahr hatten wir wieder schwere Schicksalsschläge, aber auch viele Happy End`s.

Wir konnten Tieren ein neues Zuhause schenken, Tiere aus ihrem größten Elend befreien und anderen Tierschützern mit Spenden helfen. Fundtiere haben durch uns wieder nach Hause gefunden und unsere Kontrollen haben manch einem Tierhalter die Augen geöffnet.


Besonders schwer haben uns Schicksale wie das von Dogge Duke und Malimix Guipago getroffen, aber auch die kleine Katze Motte. Vor allem die beiden Hunde haben da Elend kennengelernt und waren gerade dabei eine schöne neue Welt zu entdecken. Doch das Schicksal meinte es nicht gut und riss sie kurze Zeit später aus ihrem Paradies. Mehrere Katzen die ausgesetzt worden, krank und viel zu jung um allein eine Chance zu haben, konnten wir nicht wirklich retten, wir konnten ihnen nur die Kälte und weitere Qualen abnehmen.

Schicksale wie diese und viele mehr sind es aber, die uns täglich den Kampf neu beginnen lassen in der Hoffnung zumindest für kurze Zeit das Leben für die Seelen lebenswert zu machen oder ihnen weiteres Leid nehmen zu können.

 

 

Wir wünschen uns, dass ihr endlich anfangt umzudenken und die Tiere respektiert. Fangt an euren Hass nicht auf Kosten der Tiere auszutragen. Das Leben ist für die meisten Menschen belastend denn jeder hat seine Päckchen zu tragen, aber was mittlerweile auf Kosten der Tiere alles ausgetragen wird ist einfach nur peinlich und charakterlos.

Immer mehr geht der Trend dazu seinen Mitmenschen das Leben regelrecht zur Hölle zu machen und das auf Kosten der Tiere.

Rufmord ist keine ehrenwerte Handlung, im Gegenteil, es ist hässlich und zeigt den wahren Charakter eines Menschens.


 

 

30.12.2015 - Futterspende für den Tagestreff "Iglu" in Braunschweig


 

 

Der Tagestreff "Iglu" in Braunschweig bietet Obdachlosen die Möglichkeit etwas zu essen, ihre Kleidung zu waschen und sich zu duschen. Außerdem ist es zugleich eine Beratungsstelle und bietet persönliche Hilfe bei Behördenangelegenheiten und vieles mehr.
Da dort natürlich auch Obdachlose mit Hund sind haben wir mit den Betreibern gesprochen und angeboten 200 kg Nass- und Trockenfutter für die Hunde zur Verfügung zu stellen.
Die Ausgabe an die Betreffenden wird von den Betreibern koordiniert.

Das Futter ist ausschließlich von namenhaften Herstellern wie RoyalCanin, Hill`s, Select Gold, Rinti ...
Ein paar Leckerlis, reine Dörrfleischartikel, sind auch dabei.

 

 


19.12.2015 - Alfred wurde heute vermittelt


 

 

 

Alfrfed ist heute als Zweitkatze in sein neues Zuhause nach Magdeburg gezogen.

 



 

18.12.2015 - Conrad wurde heute vermittelt


 

 

 

Conrad ist heute in sein neues Zuhause nach Magdeburg gezogen und lebt nun mit einem fast gleich altem Kater zusammen.

 



 

17.12.2015 - Hilfe für kranke Katze aus 39343 Alleringersleben


 

 

Die junge wilde Katze hat eine schwere Entzündung im Rachenraum und kann dadurch kaum noch Futter aufnehmen.
Wir haben sie umgehend unserem Tierarzt vorgestellt und behandeln lassen.


Nun verbleibt die Katze in einem unserer Katzenzimmer und wird nach Genesung kastriert damit sie zurück in die Freiheit kann.


 

 

14.12.2015 - Lulu wurde heute vermittelt


 

 

 

Lulu wurde heute von ihrer Pflegestelle übernommen.

 


 

 

12.12.2015 - Futterspende für wilde Katzen in Magdeburg


 

 

 

 

Wir haben 10kg Trockenfutter von Happy Cat nach Magdeburg zu jemandem gegeben der den wilden Geschwistern von unserem verletzten Kater Albert über den Winter helfen möchte.

 



 

12.12.2015 - Besuch im Altenheim für Hunde Magdeburg


 

 

Heute haben wir das Altenheim für Hunde in Magdeburg besucht und als Geschenk 60kg Trockenfutter von Hill`s, einige DentaStik`s und Gelenkpulver mitgebracht.

Das Altenheim kümmert sich auf seinem Gelände zur Zeit um 6 Seniorenhunde.


 

 

11.12.2015 - Futterspende für wilde Katzen in 39343 Alleringersleben


 

 

Wir haben 18 kg Trockenfutter von Hill`s und Royal Canin, sowie zwei Packungen Nassfutter von Hill`s nach Alleringersleben zu einer Frau gegeben die sich dort etwas um wilde Katzen kümmert.


Wir haben bereits vor einiger Zeit von dort zwei kranke Katzen tierärztlich versorgen lassen die es aber Beide leider nicht geschafft haben.


 

 

05.12.2015 - Ted wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Ted ist zu einem Artgenossen und späterem Freigang gezogen.

 

 



 

02.12.2015 - Nachkontrolle von Pumba

 

 

 

 

Pumba hat sich in seinem neuen Zuhause sehr gut eingelebt und ist tiefenentspannt.

 

 

 

30.11.2015 - Besuch bei den Katzenfreunden Königslutter

 

Wir haben heute 2 der 3 Katzenhäuser des Vereines Katzenfreunde Königslutter besucht und das natürlich nicht ohne ein Gastgeschenk mitzubringen.

Insgesamt haben wir 91kg Katzenfutter von SelectGold und einige Leckerlies mitgebracht.

 

 


 

 

 

Die kleinen Katzenhäuser sind mit sehr viel Liebe zum Detail errichtet und ausgestattet worden und bietet den vorübergehenden Gästen ein warmes und sichers Heim. Alles ist sehr sauber und gepflegt.

 

 

 

28.11.2015 - (Fundtier) Hündin (DSH) in 39167 Groß Rodensleben gefunden


 

 

Diese junge Hündin wurde auf der Magdebuger Straße in Groß Rodensleben aufgegriffen.

Das Tier ist sehr freundlich und hört auf die Kommandos sitz und platz.

Die Hündin ist gechipt, aber nicht auf einen Halter registriert.

 

 

Sie verbleibt bis zum Auffinden des Besitzers auf dem Vereinsgelände.

 

 

 


Update 29.11.2015

Die Deutsche Schäferhündin Alina ist wieder zuhause. Sie verließ das Gelände umbemerkt.

 

 

 

27.11.2015 - Hilfe für wilden Kater aus Magdeburg


 

Der im Mai 2015 geborene Kater hat ein schwer verletztes Auge.

Wir haben ihn unserem Tierarzt vorgestellt und eine Notbehandlung durchführen lassen.

Am Montag wird eine genaue Untersuchung gemacht und da entscheidet sich wie es mit dem Auge weiter geht.
Neben dem Auge zeigt das Tier weitere gesundheitliche Defizite die ebenfalls abgeklärt werden.

 

 

 

 

 


Update 30.11.2015

Der junge Kater wurde heute operiert. Er leidet unter einen sehr schweren Hornhautverletzung im linken Auge. Ihm wurde vorübergehend die Nickhaut im Auge zugenäht damit der Heilungsprozess besser vorangehen kann. Ob wir das Auge erhalten können zeigt sich erst in eingier Zeit.

 

 

 

Außerdem wurde ihm Blut abgenommen, aber die Werte sind alle unauffällig. Der Kater verbelibt bis zu seiner Genesung auf einer Pflegestelle im Verein und wird dort weiter behandelt.
Eine Kastration steht vor der Freilassung auch noch an.

 


Update 17.12.2015

 

 

Unser kleiner Albert wurde heute das zweite Mal operiert. Die Nickhaut wurde wieder geöffnet, aber leider sieht es darunter nicht deutlich besser aus.
Das Auge muss weiter alle 2-3 Stunden mit Augensalbe behandelt werden und in ein paar Tagen findet eine erneute Untersuchung statt wo neu entschieden wird wie es weiter geht. Daher besteht immer noch die Wahrscheinlichkeit das das Auge entfernt werden muss.
Zudem wurde er heute kastriert.

 

Ansonsten hat sich der kleine Mann sehr an seine Pflegerin gewöhnt und sie förmlich geheiratet. Fremden gegenüber ist er nach wie vor eher misstrauisch.

Morgen wechselt er seiner Pflegestelle wo er bis zu seiner Vermittlung dann bleiben wird.

 

Weitere Aktualisierung hier

 

 

 

24.11.2015 - Mini wurde heute vermittelt


 

 

 

 

 

Mini hat heute ein neues Zuhause in Segersleben gefunden.

 

 

 

 

 

24.11.2015 - Romeo wurde heute vermittelt


 

 

 

Romeo hat heute ein neues Zuhause in Letzlingen gefunden.

 

 

 

20.11.2015 - (Fundtier) Hündin auf einem Feld in 39164 Remkersleben gefunden


 

 

Diese Hündin wurde mit einem weiteren Hund spielend auf dem Feld gefunden und von einem Jäger sichergestellt.
Der Besitzer des zweiten Hundes konnte bereits gefunden werden. Dieser kommt aus Domersleben.

Die Hündin ist nicht gechipt, trug aber ein K9 Hundegeschirr. Sie wartet nun auf dem Vereinsgelände auf ihre Familie.

 

 

 


Update 21.11.2015

Hündin Luci ist wieder zu Hause. Sie hat sie gestern mit einem Reh amüsiert und bei ihrem Ausflug gleich einen weiteren Hund aus Domersleben dazu angestiftet ebenfalls mit weg zu laufen. Dieser konnte noch am gleichen Abend nach Hause, Luci verbrachte die Nacht bei uns auf dem Gelände. Heute haben wir ihre Besitzerin finden können und Luci ist wieder wohl behalten in Groß Rodensleben zurück.

 

 

 

19.11.2015 - Tessa & Trixy wurden heute zusammen vermittelt


 

 

 

Tessa (links) und Trixy (rechts) haben heute zusammen ihr neues Zuhause in Halle bezogen.

 

 

 

19.11.2015 - Silver wurde heute vermittelt


 

 

 

Silver hat heute ein neues Zuhause in Räcklingen gefunden.

 

 

 

18.11.2015 - (Fundtier) Hündin auf der Durchfahrtsstraße in 39164 Bergen gefunden


Diese Hündin ist ist ein Paradebeispiel für Hundehalter deren Sicherheit ihres Hundes ihnen egal ist.

Das Tier lief auf der Straße rum und als unsere 2. Vorsitzende sie sah fragte sie Leute die dort in der Nähe arbeiteten. Es wurde geantwortet das sie das Tier nicht kennen, aber Jemand dort so einen Hund wohl hat.
Der Besitzer der Hündin zeigte sich unfreundlich, aufbrausend und uneinsichtig. Da der Zaun denkmalgeschützt ist kann er den Hund halt nicht auf dem Grundstück halten und die Hündin geht täglich in Bergen allein ihre Runden und zwar immer so wie sie meint. Dem Besitzer fällt nicht mal auf ob das Tier da ist oder nicht.

 

Er berief sich darauf das jeder den Hund kennt, dem offensichtlich nicht so ist, und sie nicht auf die Straße läuft. Unseren Recherchen nach zu urteilen hält sie sich regelmäßig auch auf der anderen Straßenseite auf.

Wir haben das Tier ausgehändigt da wir es müssen und wir haben darüber aufgeklärt das er eine Verpflichtung seinem Tier gegenüber hat sowie es auch verboten ist seinen Hund einfach das Grundstück verlassen zu lassen. Einsicht kam keine, im Gegenteil, wir wurden beleidigt weil wir den Hund gesichert hatten.

 

 

 

14.11.2015 - Luna wurde heute vermittelt


 

 


Luna ist heute zu zwei Artgenossen in den Raum Hamburg gezogen wo sie nun in einem Haus mit riesigem Grundstück leben darf.

 

 

 

12.11.2015 - Kontrolle einer Hundehaltung in 39343 Bebertal


Nach Infomationen eines Facebookusers schauten wir uns die Haltung eines Hundes in Bebertal an.

 

 

Der Hundebesitzer zeigte sich kooperativ und erklärte uns das sie auf Grund des Umzuges noch nicht dazu kamen die Haltung des Hundes korrekt umzusetzen.

Wir haben darauf hingewiesen das diese Haltung gegen sämtliche Aspekte der Hundeverordnung verstößt und diese umgehend zu verändern ist.

 

Auf Grund der Beschaffenheit der Mauer die das Grundstück umgibt ist es nicht möglich den Hund frei laufen zu lassen. Was nichts daran ändert das die Haltung so weder ethisch noch rechtlich vertretbar ist.

Wir haben eine Fist ausgemacht und werden die Haltung des Hundes erneut kontrollieren.

 


Update 23.11.2015

 

 

Heute waren wir zur erneuten Kontrolle.


Der Stall ist komplett umgebaut. Links (außerhalb des Bildes) ist eine großzügige Futter- und Wasserstelle.

Die Hütte ist isoliert und mit Stroh ausgelegt. Davor befindet sich ein mit Teppisch bezogenes Liegebrett.

Zudem wurde die Tür umgebaut und besteht nun aus zwei teilen um dem Rüden Frischluft und Licht zuzuführen.

 

 

 

10.11.2015 - Kontrolle einer Hundehaltung in 39387 Oschersleben


Wir wurden von einer Oschersleberin gebeten uns eine Dogge anzusehen da das Tier auffällig dünn aussieht.

 

Die Doggenbesitzerin zeigte sich uns gegenüber kooperativ und erklärte uns das die 5 jährige Hündin im Juli 2014 eine Magendrehung hatte und seit her große Probleme mit der Gewichtszunahme bestehen.

Wir haben über das Thema Ernährung gesprochen und es stellte sich raus, dass das Futter auch nicht unbedingt zu empfehlen ist, aber der behandelne Tierarzt diesbezüglich wohl keine Einwände hatte.

Die Besitzerin gab auch zu bei der Ernährung der Dogge etwas ängstlich zu sein, da sie eine erneute Magendrehung gern meiden möchte.


In dem Haushalt leben zudem noch ein völlig unauffälliger und normal genährter Labrador und eine völlig normal ernährte Katze. Die Dogge zeigt eine enge vertraute Bindung zu ihrer Besitzerin, Fremden gegenüber ist sie eher unsicher.

Wir haben dazu geraten einen zweiten Tierarzt zu konsultieren und wir haben Tipp`s zur schonenden Auffütterung einer Deutschen Dogge gegeben. Auch stehen wir für weitere Fragen zur Verfügung und werden uns das Tier in einiger Zeit erneut ansehen.

 

 

 

09.11.2015 - Kontrolle einer Hundehaltung in 39164 Schleibnitz


Wir erhielten den Hinweis das auf einem Hof in Schleibnitz zwei unterversorgte Boxer leben.

Nachdem es zur Trennung der beiden Hundehalter gekommen war wurden die beiden Boxer bei dem Herrchen gelassen und das Frauchen verzog in einen anderen Ort in der Region.

Der aktuelle Halter zeigte sich sehr kooperativ und ließ uns die Tiere, wie auch die Unterbringung der Tiere, ansehen.

 

Der kleine Hof weißt einen gepflegten Zustand auf und augenscheinlich werden Kothaufen regelmäßig entfernt. Es ist sauberes Wasser frei zur Verfügung. Eine Hütte für die Hunde befindet sich direkt am Haus, diese wird laut Aussage des Halters im Winter auch beheizt.

Trotzdem haben wir darüber aufgeklärt das die Grüße der Hütte zu groß ist und gemeinsam mit dem Halter haben wir nach Möglichkeiten gesucht den Umstand zu verändern. Auch haben wir darüber aufgeklärt das Boxer keinen Hunde sind die für eine ganzjährige Außenhaltung geeignet sind. Da im Haus aber Katzen leben und beide Hunde nicht mit Katzen verträglich sein sollen, ist eine Unterbringung im Haus so nicht realisierbar.
In der Hütte gibt es keine Liegebretter, der Rüde neigt laut Aussage des Halters und der Besitzerin an einem ausgeprägten Zerstörungsdrang. Was nichts daran ändert das die Tiere eine isolierte Liegmöglichkeit in der Hütte wie auch außerhab benötigen.


Der 6 jähre unkastrierte Rüde lebt seit seiner Geburt mit seiner 9 jährigen unkastrierten Mutter zusammen. Laut Aussage des Halters und auch der Besitzerin änderte sich der Ernährungszustand der Tiere nach einem Futterwechsel vor ca. 6 Monaten. Der Rüde ist sehr dünn, zeigt ansonsten ein für Boxer typisches Verhalten auf.




Die Hündin ist deutlich unterernährt. Ihr Bauch ist verhärtet, sie zieht ihn ein und macht einen Karpfenrücken was Schmerzen vermuten lässt.
Der Halter äußerte uns gegenüber das er den Verdacht auf Würmer bereits hat.

Zudem verhält sich die Hündin deutlich ruhiger und anhänglicher, was aber auch einfach das Wesen des Tieres sein kann.


Wir baten darum die Tiere noch am selbsten Abend unserem Tierarzt vorstellen zu dürfen, das wurde abgelehnt.




Die Besitzerin sagte uns zu am Forgetag die Hündin ihrem Tierarzt vorzustellen und uns einen Befund zukommen zu lassen. Zudem erklärten wir das es äußerst wichtig ist das beide Hunde umgehen entwurmt werden. Auch sprachen wir über das Thema Ernährung und brachten klar zum Ausdruck das gehandelt werden muss.
Gemeinsam mit dem Halter haben wir uns nach Alternativen vor Ort umgesehen damit die beiden Hunde in der Nacht nicht mehr draußen leben müssen wenn der Halter nicht da ist.
Wir gaben auch zu bedenken das sich der Halter und die Besitzerin darüber Gedanken machen sollten ob es nicht besser wäre den Tieren ein neues Zuhause zu suchen, denn der Halter machte den Eindruck als ob ihm auch die Zeit für die Beiden fehlt.

Eine erneute Kontrolle unsererseits findet statt. Einen Befund von Tierarzt haben wir uns umgehend erbeten.

 


Update 11.11.2015

Die Besitzerin war gestern mit der Boxerhündin bei einem Tierarzt vorstellig. Die Hündin wurde untersucht und es wurde ein Ultraschall des Bauchraumes gemacht. Dabei wurde nichts festgestellt.

Für beide Boxer gab es eine Wurmkur mit und das Futter wurde umgestellt. Sollte sich der Zustand der Hündin in den nächsten 2-3 Wochen nicht sichtlich verändern, werden wohl weitere Untersuchungen gemacht.


Einen Besuch der Tiere unsererseits steht ebenfalls in dem Zeitrahmen an.

 

 

 

09.11.2015 - Zara wurde heute vermittelt


 

 


Zara ist heute in ihr neues Zuhause nach Pechau gezogen.

 

 

 

03.11.2015 - Mimi wurde heute vermittelt


 


 

Mimi ist heute in ihr neues Zuhause nach Haldensleben gezogen.

 

 

 

30.10.2015 - Laluna & Karl wurden heute zusammen vermittelt


 

 

Laluna (links) und Karl (rechts) haben heute zusammen ihr neues Zuhause in Born bezogen.

 

 

 

28.10.2015 - Nachkontrolle von Malin, Jordan und Robin


 

Unsere 3 Samtpfoten Malin (links), Jordan (mitte) und Robin (rechts) geht es in ihrem Zuhause sehr gut. Sie haben sich sehr gut entwickelt.

 

 

 

28.10.2015 - R.I.P Motte


 

Unser Katzenkind Motte hat ihren Kampf verloren.

 

Sie litt an Ataxie und wir haben gehofft sie schafft es. Ihr Pflegefrauchen hat sie rund um die Uhr beträut und bei gehabt, aber der zustand blieb unverändert. Eine erneute Untersuchung und Bewertung beim Tierarzt zeigte auf, dass Motte leider nicht nur Ataxie hatte, sondern auch eine Deformierung der Beide und das sie überempfindlich auf Bakterien reagiert was ihr ein lebenswertes Leben unmöglich macht. 

 

 

 

27.10.2015 - überfahrener Kater in 39164 Remkersleben


 

Der stattliche unkastierte Kater wurde gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße im Ort überfahren und schwer verletzt liegen gelassen. Kurz darauf wurde er zufällig von unserem Kassenwart gefunden, leider lag der Kater bereits im sterben und wir konnten ihm nicht mehr helfen.

 

Bisher ist noch unklar ob er einen Eigentümer hat.
Daher liegt der Kater für ein paar Tage in der Tiefkühlung auf dem Vereinsgelände. Sollte sich kein Eigentümer finden wird er beerdigt.

 

 

 

25.10.2015 - Hilfe für Zwergkaninchen aus 39359 Calvörde


 

 

Der Rammler wurde von Tierfreunden aus seinem stark verschmutzten Stall geholt. Er war aufgebläht und der ganze After war mit Durchfall verklebt. Die Tierfreunde haben ihn umgehend einem Tierarzt vorgestellt und ihn notversorgen lassen.

Der Rammler, unbekannten Alters, wird nun auf seiner Pflegestelle vom Verein weiter behandelt. Nach Kastration sucht er ein neues Zuhause.

 

 

 


Update 27.10.2015

Rammler Rudi geht es bereits besser. Er gibt zwar noch unregelmäßig unförmigen Kot ab, aber der Durchfall ist weg. Allerdings riecht Rudi nach wie vor noch sehr streng.

 

 

 

25.10.2015 - Hilfe für 9 Katzenkinder aus 39164 Klein Wanzleben


 

Eine Anwohnerin aus Klein Wanzleben informierte uns, dass von einer Gartenanlage diverse Katzenkinder auf ihr Grundstück kommen. Ein anderer Anwohner soll, laut Aussage von Klein Wanzlebern, immer wieder Katzen vergiften und neben 2 Kitten soll es auch eines der 3 Muttertiere bereits das Leben gekostet haben.

 

 

 

 

23.10.2015 - Luna wurde heute vermittelt


 

 

 

Luna het ein neues Zuhause in Seevatal bei zwei weiteren Hunden gefunden.

 

 

 

23.10.2015 - R.I.P. Duke


 

 

Wir sind zu tiefst erschüttert und fassunslos. Unerwartet ist Duke verstorben.

Es wurde versucht ihn wiederzubeleben und auch ein Tierarzt kam sofort vor Ort und versuchte alles. Leider war nichts mehr zu machen.

Run free

 

 

 

22.10.2015 - Kastration einer wilden Katze aus 39387 Oschersleben


 

 

 

 

Die Katze wurde heute kastiert und entwurmt.

 

 

 

22.10.2015 - Sissy wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Sissy hat ein neues Zuhause bei zwei weiteren Katzen inn Braunschweig gefunden.

 

 

 

21.10.2015 - Kontrolle einer Hundehaltung in 39393 Hötensleben


Wir erhielten einen Hinweiß das in einer Pension in Hötensleben unteranderem zwei Hunde in stark verdreckten Zwingern leben sollen. Wir haben das Gespräch mit den Haltern gesucht und uns wurden zwei kleine Hunde vorgezeigt die einen sehr guten Eindruck machten. Einer lag im Haus auf dem Sofa, der Andere lief draußen rum, lebt aber auch mit im Haus. Auf mehrfaches Fragen ob es die einzigen Hunde seien kam immer die Antwort, dass dem so ist. Uns wurden auch die beiden Pony`s gezeigt die ein großes Freigelände zur Verfügung haben.

Auf unser Bitten uns den Zwinger zu zeigen um ausschließen zu können das den Haltern etwas falsches vorgeworfen wird stellte sich raus, dass sie zwei weitere Hunde besitzen.

 

Die beiden 16 jährigen Hunde wurden laut Aussage der Halter mit dem Grundstück vor etwa 5 Jahren übernommen. Es handelt sich um ein unkastriertes Geschwisterpaar welches in getrennten Zwingern lebt und unkompatibel mit Artgenossen sein soll.


Die Hündin (rechts) lebt in einem recht geräumigen Zwinger mit Grün. Sie hat diverse Höhlen gebuddelt die teilweise unter dem Zaun entlang führen und recht tief gehen. Sie hat ein morsches Liegebrett und einen Zugang zum Stall. Ihr Fell ist an einigen Stellen ausgegangen und allgemein sieht sie ungepflegt aus. 


Der Rüde (links) hat einen deutlich kleineren Zwinger. Der Erdboden ist überhäuft mit zig Hundehaufen. Unter der Tür ist ein Backblech drunter geschoben welches als Futterschale dient. Die Zwingertür wurde zuletzt wohl vor 2 Wochen etwa geöffnet. Der Rüde hat kein Liegebrett, aber einen Zugang zum Stall. Auch er macht einen recht ungepflegten Eindruck.

Beide Hunde scheinen sehr wenig Beachtung zu bekommen und wann sie das letzte Mal die Zwinger verlassen haben wurde unterschiedlich beantwortet.

Wir haben die Halter darauf hingewiesen welche Verstöße gegen die Hundeverordnung und das Tierschutzgesetz vorliegen und um schnellstmögliche Änderung gebeten.
Einen erneuten unverbindlichen Besuch haben wir angekündigt.

Eine Meldung an die zuständige Behörde behalten wir uns vor.

 

 

 

21.10.2015 - Bartox wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Bartox ein neues Zuhause in Wolmirstedt gefunden.

 

 

 

14.10.2015 - Hilfe für verletzten Kater aus 39343 Alleringersleben


 

 

 

 

Uns wurde gemeldet das der rote Kater nicht laufen kann, daher haben wir ihn zum Tierarzt gebracht wo er sich zwar verhalten bewegte, aber ohne wirkliche Beeinträchtigungen laufen konnte.

Er hat zur Sicherheit Schmerzmittel und Antibiotika bekommen und verbleibt vorerst auf einer Pflegestelle.

 

 

 


Update 15.10.2015

Der rote Kater wurde von unserer Tierärztin Leo getauft und kastriert.

Da es, da wo er her kommt, extrem viele Katzen gibt wäre gegen eine Vermittlungs nichts einzuwenden.

Bis auf Weiteres verbleibt er erstmal weiter auf seiner Pflegestelle.

 


Update 18.10.2015

Leo ist um 9 Uhr unerwartet eingeschlafen.
Wir vermuten das er innere Verletzungen hatte von denen wir nichts mitbekommen haben.

 

 

 

14.10.2015 - Hilfe für 4 verstoßene Katzenkinder aus 39164 Schleibnitz


 

Die 4 (ca. 2-3 Wochen) jungen Kitten, es waren eigentlich 5 aber eins war schon verstorben, wurden in Schleibnitz gefunden. Die Mutter hat seit 3-4 Tagen nicht mehr richtig versorgt und sauber gemacht. Die Kitten sind sehr klein, abgemagert, stark unterkühlt und völlig verdreckt.

 

Auf ihrer Pflegestelle wurden sie gereinigt und versorgt. Sie geben noch kein Urin und Kot selbstständig ab.

2 Kitten machen aktuell keinen guten Eindruck.

 

 


Update 16.10.2015

Unsere 4 Kitten machen keinen guten Eindruck. Sie sind sehr dünn und leiden unter starkem Durchfall. Das ganz kleine Zarte ist leider verstorben.

 


Update 17.10.2015

Der Durchfall ist nach wie vor und obwohl die verbleibenen Drei einen etwas besseren Eindruck machen ist leider das Nächste heimlich gestorben.

Ein Weiteres macht uns aber nach wie vor sehr Sorgen.

 


Update 19.10.2015

Heute Nacht ist der weitere Sorgenfall heimlich eingeschlafen.
Dafür haben wir bei dem Letzten den Druchfall nun endlich unter Konrolle. Der kleine Kater frisst nun selbstständig, sliept und schmust. Ob er es schafft ist noh unklar. Körperlich macht er aber bereits einen guten Eindstuck.

 

 

 

14.10.2015 - Oskar wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Oskar wurde heute vermittelt und genießt nach Kastration Freigang.

 

 

 

14.10.2015 - (Fundtier) Rüde auf einem Feld bei 39387 Oscherselben gefunden


 

Laut den Angaben des Finders hat er den Rüden am Samstag den 10.10.2015 auf einem Feld bei Sieben Berge gefunden.
Der scheinbar noch recht junge Rüde ließ sich wohl problemlos ranrufen.

Es wurden keine Meldungen gemacht und der Rüde wurde erst heute von dem Finder zu uns gebracht.

Er verbleibt nun auf einer Pflegestelle vom Verein.

 

Das Tier trägt einen Chip, ist aber nicht registirert.

 



Der Besitzer ist ermittelt.
Die Aussage der Rüde sei von ihm gefunden worden ist eine Lüge. Er hatte das Tier vor über 6 Wochen übernommen und wollte es nun wieder los werden.

Tyson hat offensichtlich bereits mehrere Haushalte durch und sucht nun ein Zuhause wo man ihm endlich gerecht werden kann.

 

 

 

12.10.2015 - Uschi wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Uschi hat ein neues Zuhause gefunden und lebt nun mit zwei weiteren Katzen und späterem Freigang zusammen..

 

 

 

09.10.2015 - schwer verletztes Katzenkind in 39164 Seehausen


 

Eine Anwohnerin aus Seehausen hat bei der Hunderunde das schwer verletzte Katzenkitten in einer Ecke an der Schanze Ecke Albert-Nußbaum Straße gefunden. Das Tier wurde umgehend von einem unserer Tierärzte behandelt.

Das Kitten hat Untertemperatur (32°) und einen Oberschenkelbruck (links). Da alle Bänder und Sehnen abgerissen sind ist eine OP erforderlich. Gefressen hat es trotz der massiven Untertemperatur.
Bis auf Weiteres verbleibt es in der Praxis zur Behandlung und Beobachtung.

 


Update 10.10.2015

Leider ist das Kitten in der Nacht noch verstorben.

 

 

 

10.10.2015 - Nachkontrolle von Joker


 

Joker geht es blendend, er ist verschmust und anhänglich. Seine Augen- OP hat er gut überstanden und kann auf dem rechten Auge wieder sehen, das Linke war nicht mehr zu retten.

Nach einer Magen- und Darminfektion und einer Kortisonbehandlung hat er ordentlich zugenommen und ist jetzt auf Diät.

Er fühlt sich sichtlich wohl und ist angekommen.

 

 

 

07.10.2015 - Kontrolle einer Hundehaltung in 36583 Gr. Germersleben


Am 01.08.2015 kamen 3 Zwergpinscher als Fundhunde zu uns. Insgesamt waren dem Besitzer 6 Hunde weggelaufen. Einen Rüden hat er selst wieder einfangen können, zwei Rüden verunfallten tödlich und zwei weitere Rüden und die heiße Hündin wurden bei uns sichergestellt.

Der Besitzer wurde recht schnell gefunden und im Gespräch für die Übergabe seiner 3 Pinscher bei uns stellte sich raus, dass der querschnittgelähmte Besitzer mit seinen Tieren allein lebt und scheinbar etwas überfordert ist stellenweise.
Dem zuständigen Ordnungsamt ist der Besitzer bekannt und es gab immer wieder Probleme mit ihm und der Vernunft.

 

Heute waren wir spontan da und erst wollte er uns nicht rein lassen.
Das Gelände ist nur durch einen Stromzaun aus Litze und einem Stück Eurozaun gesichert. Die Höhe beträgt an der höchsten Stelle maximal 80 cm, der Durchschnitt liegt bei nicht mal 50 cm.
Scheinbar als Wachhund ist ein Dobermann da der seinen Job recht ausdrucksstark ausübt. Er lässt sich von seinem Besitzer aber problemlos abrufen.

Bei den Pinschern ist es eher anders, die Angaben über die Geschlechter, Alter und Menge schwankten etwas. Die Tiere sind bis auf zwei alle recht scheu. Es handelte sich scheinbar um 2 erwachsene Hündinnen (eine mit 4 Welpen), 4 erwachsene Rüden und einem kleinen Rüden im Alter von ca. 4 Monaten, ebenfalls sehr scheu.

Laut Aussage des Besitzers vermehrt er nicht absichtlich,
aber nach Recherchen stellte sich raus das die Würfe regelmäßig sind.

 

 

 

07.10.2015 - schwer verletztes Katzenkind an der Hautstraße in Bülstingen


 

 

Heute wurde eine kleines tricolor Katzenkind an der Hauptstraße angefahren und schwer verletzt liegen gelassen.

Wir haben das durchnässte, stark verschmutzte Katzenkind gefunden und mitgenommen.

Trotz sofortigen Tierarztbesuch kam leider jede Hilfe zu spät.

 

 

 

06.10.2015 - Kontrolle einer Pferdehaltung in 39167 Eichenbarleben


Nach dem uns mehrfach gemeldet wurde das in Eichenbarleben ein Pferd lebt deren Versorgung nicht von der Besitzerin gewährleistet wird, waren wir heute Vorort.

 

Das Tier wird laut Aussage von verschiedenen Nachbarn nicht von der Besitzerin gefüttert, sondern aus Mitleid von den Nachbarn. Das kleine abgesteckte Rasenstück bietet keinerlei Schutz vor Witterung. Es ist ein Unterstand vorhanden und auch kein Baum unter dem das Tier Schutz suchen kann.
Die Besitzerin ist wohl umgezogen und hat gestern auf Grund des Druckes der Nachbarn schnell noch sauber gemacht.Vorort zu fahren.

Wie wir aber abends noch von Nachbarn erfahren haben hat die Besitzerin die Stute Sky weggebracht. Wohin wissen wir leider nicht.

 


Update 07.10.2015

Zitat der Besitzerin von Sky:
"Ich möchte ein Feedback zu den betreff vom 6.10 geben.
Ich bin die Besitzern des Pferde und wusste selber das ich mich in letzer zeit nicht wirklich drum kümmern konnte..
Aber die Behauptungen der nachbarn sind aller sau. Ich habe nicht unter Druck von ihnen die koppel bzw mein Pferd sauber gemacht.
Und umgezogen bin ich bis heute auch noch nicht.
Mein pferd wurde nicht von mir weggebracht sondern ich habe mich drum gekümmert das mein Pferd sky in eine pflege familie kommt und sich darum gekümmert wird mit eventuellen kauf.
Das viterinäramt und die landstierärztin waren vor ort und haben mit mir drüber gesprochen sie haben keine weiteren mängel gefunden."



Update 21.10.2015

Heute waren wir Sky besuchen.

Die Stute lebt jetzt auf einer Koppel in einem anderen Ort. Sie hat schon etwas zugenommen und lebt mit 4 weiteren Pferden auf einer Koppel zusammen. Die Herde harmoniert zwar noch nicht so gut, aber Sky hat keine wirklichen Beeinträchtigungen dadurch.

 

 

 

 

05.10.2015 - Hilfe für 3 Nympfensittische


 

 

 

 

Charly (weiblich 3 Jahre) und ihre Eltern Emma  und Orlando (8 Jahre) wurden wegen Umzug abgegeben und leben jetzt bei einer Sittischhalterin in einer großen Voliere mit Artgenossen zusammen.

 

 

 

 

 

03.10.2015 - (Fundtier) toter Hund an der B81 Abfahrt 39171 Osterweddingen


 

Diese mittlerweile 13 jährige Hündin ist versehendlich bereits vor 2 Tagen unter dem Zaun verschwunden und war seit her allein unterwegs.

 

Heute haben wir sie leider tot von der B81 geholt.
Der Halter konnte seine Hündin bei uns umgehend abholen.

R.I.P. Emmy

 

 

 

28.09.2015 - Kastration einer wilden Katze aus 39179 Barleben


 

 

 

 

Diese Katze wurde heute kastriert.

 

 

 

27.09.2015 - Kontrolle einer Hundehalterin in 39175 Gerwisch


Wir wurden von Jemanden informiert das auf einer Pferdekoppel in einem Verschlag zwei verwahrloste Doggen gehalten werden.

Es handelt sich dabei um einen unkastrierten Rüden und eine wahrscheinlich ebenfalls unkastrierte Hündin. Beide Tiere sind unterernährt, extrem stark verfloht und weisen Liegestellen sowie kahle Stellen im Fell auf und diverse andere teils offene Stellen in der Haut auf.




Der Rüde hat eine Verletzung an der Rutenspitze, diese ist stark verändert und teils offen. Die Flöhe bedecken teils den spärlich behaarten Körper und ein Flohnest befindet sich auf der Rutenwurzel.



Die Hündin hat stark entzündete und veränderte Augen. Ist ebenfalls stark verfloht und auch bei ihr ist das Fell sehr dünn, aber vergleichsweise zum Rüden noch recht dicht.




Wir haben den Kontakt zur Eigentümerin gesucht. In und am Haus befanden sich mind. 7 weitere Hunde. Eine Boxerhündin war an einer Leine an einem Verschlag angebunden. Ihr Gesäuge zeigt, dass sie bereits mind. einmal Welpen hatte. LAut Aussage der Eigentümerin hatte die wohl erst 2,5 Jahre junge Hündin bereits 2 Würfe.



Eine weitere Hündin war in dem Verschlag eingesperrt.Sehen kann sie nur was durch einen kleinen Spalt an der Ecke des Verschlages (siehe Bild, über der angeleinten Boxerhündin).

Ein unkastrierter Rüde rannte frei rum.


Der Auslauf hat eine unisolierte Hütte, keine weiteren Liegemöglichkeiten und kein Unterstand der Shutz vor Regen bietet.
Laut Aussage von Nachbarn vermehrt die Hundehalterin diverse Hunde vielfach im Jahr und ist dem VET bereits bekannt.


Im Haus waren mind. 4 kleine Hunde die uns vor der Tür gezeigt wurden. Es handelte sich um eine Französische Bulldogge, einen Mops, einen kleinen Mischling und einem Mischlingswelpen.
Ob weitere Hunde im Haus waren können wir nicht beurteilen. Mehrfacher Frage das Haus betreten zu dürfen wurde von der Hundehalterin abgelehnt.
Die 4 vorgezeigten Hunde waren flohfrei. Wirkten unauffällig im Verhalten und waren in normalem physischen Zustand.

Wir klärten die Halterin über die Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und die Hundeverordnung auf.

Die beiden Doggen (Hündin, 1,5 Jahre & Rüde, 4,5 Jahre) übergab sie uns freiwillig. Im Bezug der Doggen schien die Halterin restlos überfordert zu sein. Beide Doggen sind nun auf dem Vereinsgelände unter Quarantäne und werden nun gegen die Parasiten behandelt und unserem Tierarzt vorgestellt.

Danach suchen sie ein Zuhause.


Das zuständige VET erhält von uns einen Bericht.



Update 28.09.2015

Nach der ersten Enflohung gestern mit Flohspray haben wir den Großteil an Flöhen bereits in den Griff bekommen können.

Das Abendbrot, gewolftes Rohfleisch mit natürlichen Aufbauzusätzen und angereichert mit reinem Rinderblut, haben sie sehr gut vertragen. Auch das Frühstück haben sie dankbar angenommen.

Ansonsten fühlen sie sich auf ihrer warmen und weichen Matratze sehr wohl.

 

Bei dem Tierarztbesuch heute haben sie sich sehr gut benommen. Eine SpotOn gegen Flöhe gab es gleich als Erstes.

 

Duke, 4,5 Jahre (Rüde, unkastriert) ist 75 cm hoch und wiegt 44 kg.
Seine Haut weist unzählige teils kleine gerötete und offene Stellen auf. Sein Fell ist sehr spärlich und die Haut schuppig. Er riecht sehr stark.
Ob die Hautprobleme von den Flöhen und der Mangelernährung kommen wird noch abgeklärt. In seinen Ohren befindet sich sehr viel Dreck. Dort wird er zur Sicherheit gegen Milben behandelt.

Seine Rutensitze ist stark geschwollen und entzündet. Zudem ist sie teils offen.

Es besteht Verdacht einer Blasenentzündung daher bekommt Duke zur Zeit Antibiotika. Der Urin riecht sehr streng und obwohl der Rüde normal trinkt, gibt er auffällig viel Wasser/Urin ab.

Am 06.10.2015 wird Duke unter Vollnarkose erneut untersucht.

Ebenfalls stehen da die Kastration, Amputation der Rutenspitze, Hautumfangsvermehrung, Zahnsanierung, Krallen schneiden, chippen und Impfung an.

 


 

Luna, 1,5 Jahre (Hündin, unkastriert) ist 79 cm und wiegt 42 kg.

Ihr Zustand ist nicht so extrem wie der von Duke. Ihre Haut und das Fell sehen deutlich besser aus.

Die junge Hündin leidet unter einem schweren Nickhautdrüsenvorfall ( cherry eyes) und einer Entzündung der Augen. Diese wird vorerst mit Augensalbe behandelt. Ihre Rutenspitze weist ebenfalls wie bei Duke eine Veränderung auf, aber auch das nicht vergleichbar mit dem Zustand der Rute vom Duke.

Am 14.10.2015 wird Luna unter Vollnarkose erneut untersucht.

Bei ihr findet da die Kastration, eventuell die Amputation der Rutenspitze, AugenOP, eventuell Zahnsanierung, Krallen schneiden und Impfung statt.

 

Ansonsten fühlen sich die beiden Hunde scheinbar erstmal ganz wohl. Sie spielen ausgelassen und freuen sich über jeden Körperkontakt mit ihren Pflegern.
Nachts schlafen sie auf ihrer dicken Matratze unter der Wärmequelle und offensichtlich tut ihnen die Wärme auch sehr gut.

Das zuständige VET erhält von uns einen Bericht.



Update 29.09.2015

Freilauf im Paddok von den Pferden:

 


 

Update 06.10.2015
Heute wurde Duke operiert. Folgendes wurde gemacht:

- Kastration

- Amputation der Rute (3 Wirbel)

- Entfernung von Gewebe aus dem Darm (Nähe beim After)

- Entfernung einer Warze

- Zahnsanierung

- Krallen schneiden, impfen, chippen, Ohrenreinigung




 

Update 14.10.2015
Heute wurde Luna operiert. Folgendes wurde gemacht:

- Kastration

- Augen (Nickhautvorfall)

- Untersuchung und Behandlung der Rutenspitze

- Zahnsteinentfernung

- Krallen schneiden und impfen

 

 

 

27.09.2015 - R.I.P. Heinz


Wir trauern um unseren Heinz.

 

Erst vor Kurzem haben wir die beiden Brüder Karl & Heinz zu uns genommen, da sie vermutlich ausgesetzt wurden.

Heinz war voll mit Maden die zu Hauf unter der Vorhaut und in der Harnröhre waren. Es konnten alle entfernt werden, leider haben sie offensichtlich zu viele Schäden hinterlassen.

Aber der kleine Kater bekam Schmerzmittel und war auf seiner Pflegestelle mit weiteren Katzenkindern warm gehalten und mit ganz viel Liebe.

 


 

23.09.2015 - Hilfe für Katzenkind aus 39343 Alleringersleben


 

 

Bei einem Besuch eines Geländes in Allerinersleben mit einer hohen unkastrierten Katzenpopulation wurde uns ein schwer krankes, ca. 5 Wochen junges, Katzenmädchen gezeigt.
Das Kitten ist stark unterernährt und dehydriert. Zudem hat es starken Schnupfen.

Ein umgehender Besuch beim Tierarzt fand statt und das Kitten wurde mit Wasserdepot und Medikamenten versorgt.

Es ist zur Weiterbehandlung auf dem Vereinsgelände untergebracht.

 

 


Update 24.09.2015:

 

 

Heute morgen konnte die Katze noch etwas mit Spritze gefüttert werden und wirkte den Umständen entsprechend mobil.
Leider verschlechterte sich der Zustand bis Mittag so dramatisch das wir es zum Tierarzt bringen mussten und das Kitten dort unter Aufsicht und Versorgung kam.

 

Unter Mittag verstarb es dann leider.

 

 

 

23.09.2015 - Hilfe für 2 Katzenkinder aus 39387 Schermke


Gegen 16:45 Uhr ereilte uns ein Notruf aus Schermke. Auf einem Abrissgelände neben der Eisdiele sind seit Tagen jämmerliche Katzengeschreie zu hören. Umgehend schauten wir uns die Sache an und fanden zwei völlig zahme, ca. 3-4 Wochen junge Kitten vor.
Sie scheinen länger nichts gefressen zu haben und sind voll mit Fliegeneiern. Daher besteht der dringende Verdacht das die Tiere ausgesetzt worden.

 

Beide Kater sind zur Erstversorgung auf das Vereinsgelände gekommen. Sie werden bis zur Vermittlung nun von einer Pflegestelle vom Verein versorgt.

 


Update 24.09.2015:
Da der grau/weiße Kater auffällig viel schreit war er heute bei unserem Tierarzt und nach einer gründlichen Untersuchung viel eine dezente Veränderung am Geschlecht auf. Es stellte sich raus das in der Vorhaut und im Penis unzählige kleine Maden leben. Der kleine Kater wurde davon befreit und bekam ein Schmerzmittel.

Sein Bruder hatte zum Glück nichts.

 

 

 

18.09.2015 - Hilfe für 2 Katzenkind aus 39179 Barleben


 

 

Vor einigen Tagen haben wir die Mutter mit ihren zwei Kitten bei uns sichergestellt. Das Muttertier wurde am 14.09.2015 kastriert und geht nach Genehsung zurück in die Freiheit.

 

Eines der beiden Katzenkinder hat heute ein neues Zuhause als ZWeitkatze in Magdeburg gefunden.

 

 

 

18.09.2015 - Hilfe für 2 Katzenkinder aus 39365 Eilsleben


 

 

Drei Kitten, wahrscheinlich heute erst geboren,  wurden von einer Passanten heute  Nachmittag auf dem Parkplatz vorm Kindergarten in Eilsleben gefunden. Ein Kitten war bereits tot, die anderen Beiden stark unterkühlt.

 

Sie werden jetzt mit Hand von einer Pflegestelle vom Verein aufgezogen.

 

 

 


Update 21.09.2015:
Leider haben es die beiden Zwerge nicht geschafft und sind heute im Abstand von einigen Stunden verstorben.

 

 

 

14.09.2015 - Kastration einer wilden Katze aus 39179 Barleben


 

 

 

Diese Katze hatte bereits 7 Junge in sich.

Sie wurde heute kastriert, entwurmt und entfloht.

 

 

 

13.09.2015 - Hilfe für 3 Katzenkinder aus 39583 Gr. Germersleben


 

Beim Abdichten des Dachbodens hat eine Familie aus Groß Germersleben versehendlich einer Katzenmutter ihre Jungen unzugänglich gemacht.

Am Folgetag fand die Familie die 3 knapp 3 Wochen jungen Katzenkinder.

 

Diese befinden sich nun auf einer Pflegestelle vom Verein und werden mit Flasche aufgezogen.

 

Ab Oktober 2015 suchen sie ein neues Zuhause.

 

 

 

10.09.2015 - Malo wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Malo hat ein Zuhause in Aschersleben gefunden.

 

 

 

09.09.2015 - Amy wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Amy hat ein Zuhause als Zweithund in Seehausen gefunden.

 

 

 

03.09.2015 - Hilfe für Katzenkind in 39164 Remkersleben


 

 

 

In einem Entenstall wurde das ca. 3 Wochen junge Katzenkind gefunden. Weder die Mutter, noch die geschwistern wurden gesehen und das Tier wurde von den Anwohnern des Grundstückes aufgenommen und uns übergeben.

Warum das Kitten allein in dem Entenstall war ist unbekannt, da sich wohl normalerweise zu den Enten keine Katze hinverlaufen mag.

 

Der kleine Kater wird nun auf einer Pflegestelle vom Verein aufgezogen und sucht später ein neues Zuhause.

 

 

 

03.09.2015 - Sushi wurde heute vermittelt


 

 

 

Sushi hat ein Zuhause mit späterem Freigang gefunden.

 

 

 

03.09.2015 - Arne wurde heute vermittelt


 

 

 

Arne hat ein Zuhause als Zweitkatze mit späterem Freigang gefunden.

 

 

 

30.08.2015 - Kontrolle eines Hütehundes in einer Schafherde bei 39240 Brumby


Bei der Ankunft fanden wir einen verängstigten jungen Rüden vor, der  von einer Schafherde, bestehend aus 20 Tieren,  attackiert wurde. Auf der mit Strom eingezäunten, gesicherten Wiese war nur eine kleine Plasteschüssel, in der sich Sand befand, jedoch kein Wasser.
Der Hund hat eine offensichtliche Verletzung an der linken Hinterpfote, sodass er beim Laufen und Stehen schlecht das Gleichgewicht halten kann. Der Ernährungszustand war nicht mangelhaft.  Nach ersten Annäherungen konnte festgestellt werden, das der Hund auch eine Auffälligkeit in der linken Schulter hat.  Da vor Ort keine Halterermittlung erfolgreich war,  wurden weiter Schritte eingeleitet. Der Fall wird weiter von uns beobachtet.

 

 

 

27.08.2015 - Charly wurde heute vermittelt


 

 

 

Charly hat heute sein neues Zuhause in einer Familie mit 2 Kindern und Haus mit Garten in Wanzleben bezogen.

 

 

 

25.08.2015 - Alfred & Arthur wurden heute zusammen vermittelt


 

 

Arthur (links) und Alfred (rechts) haben heute zusammen ihr neues Zuhause in Beyendorf bezogen. Zukünftig leben die beiden Brüder in einem großen Haus und genießen nach Kastration Freigang.

 

 

 

21.08.2015 - (Fundtier) Katzenkind vermutlich ausgesetzt an der L246a


 

Dieses ca. 10 Wochen junge Katzenkind wurde von einer Autofahrerin zufällig an der Parkbucht auf der L246a zwischen Wanzleben Börde und Remkersleben entdeckt.
Da das Kitten zahm ist und in der Nähre kein Haus oder Hof ist von dem es kommen könnte besteht der Verdacht das das Kitten dort ausgesetzt wurde.
Weitere Kitten wurden nicht gefunden.

 

Die kleine Katze ist nun auf einer Pflegestelle und wartet auf ein neues Zuhause.

 

 

 

20.08.2015 - Hilfe für Taube in 39164 Remkersleben


 

 

 

Eine Anwohnerin von Remkersleben fand die Taube am Straßenrand und bat uns um Hilfe.
Das Tier hat augenscheinlich keine Verletzungen, wäre prinzipiell flugfähig scheint aber völlig geschwächt zu sein.

 

Das Tier wird bei uns mit Futter und Waser versorgt.

 

 

 

 


Update 23.08.2015:
Leider hat es die Taube nicht geschafft und verstarb ohne ersichtlichen Grund.

 

 

 

19.08.2015 - Nachkontrolle von Jackie und Lunte


 

 

 

Jackie hat unmittelbar nach seinem Umzug in sein neues Zuhause seinen Dauerdurchfall hinter sich lassen können.

Der sensible Kater ist bereits kastriert und genießt sein Leben mit 5 weiteren Katzen im Haus mit Freigang.

 

 

 

 


Unser roter Kater Lunte heißt nun Asrael .

Monate haben wir den Kater tierärztlich untersuchen lassen da er einfach nicht an Gewicht zulegen wollte. Der Kater mit dem sonderbaren Verhalten hat sich in seinem neuen Zuhause um 180 Grad gedreht. Er ist ein stattlicher Kater geworden und vom Verhalten her noch etwas gewöhnungsbedürftig, aber kein Vergleich zu vorher. Trotz der Möglichkeit den Freigang zu nutzen geht Asrael nur kurz sein Revier ab und bleibt lieber im Haus und auf dem Grundstück.

 

 

 

18.08.2015 - Hilfe für junge Schwalbe


 

Von einer Tierärztin aus Oschersleben kam der Hilferuf für eine kleine Schwalbe aus 39387 Altbrandsleben. Sie ist aus dem Nest gefallen und wurde von der Tierärztin bereits versorgt.

Da wir bisher nur positive Erfahrung machen konnten wenn wir Schwalben in Schwalbennester setzen taten wir es auch in diesem Fall. Das Nest war bekannt und befindet sich etwa 4 m hoch am Dach.

 

Die junge Schwalbe konnte so wieder zurück zu ihren beiden Geschwistern gesetzt werden.

 

 

 

17.08.2015 - (Fundtier) Rasse/Mix Kater in 39164 Wanzleben Börde


 

 

Dieser Kater wurde heute Nachmittag von Anwohnern aus Wanzleben Börde zu uns gebracht.

Sie lief im Kirchgang bei der evangelischen Kita rum.

Das Tier ist sehr anhänglich und etwas unterernährt.

Zudem hatte es ein graues Halsband mit Glocke um.

 

Der Kater wartet nun auf seine Besitzer und ist auf dem Vereinsgelände untergebracht.

 

 


Update 21.08.2015:
Der Kater konnte heute wieder nach Hause.

 

 

 

15.08.2015 - Kontrolle einer Frettchenhaltung in einem Garten in Wanzleben Börde


 

Von Kleingärtnern in der Gartenanlage "Zukunft am Bahnhof" in 39164 Wanzleben Börde wurden wir heute informiert das seit Vormittag des Vortages zwei Frettchen ohne Futter und Wasser sind.

Nach Rücksprache mit einem Vorstandsmitglied der Gartenanlage erfuhren wir, dass der Pächter des Gartens bereits drei Mahnungen verstreichen ließ, die aktuelle Adresse nicht bekannt ist und seit geraumer Zeit nicht gesehen wurde.

Der Garten ist verwildert und scheinbar findet nur eine sporadische Versorgung der Tiere statt.

 

Wir informierten die Feuerwehr die den Bereitschaftsdienst vom Veterinäramt Börde kontaktierte. Nach 45 Minuten erhielten wir den Rückruf von Frau M. vom VET. Ihre ersten Worte waren "was ist den so Wichtiges das ich um 19 Uhr auf am Samstag gestört werde."

Wir schilderten ihr die Sachlage und Frau M. bezweifelte unsere Kompetenz ins Punkto, die Wasserschale ist voll oder leer. Sie wollte sich das Ganze am Folgetag mal ansehen. Zudem fragte sie warum wir denn die Tiere dann nicht versorgen. Nach Erklärung unsererseits das wir dazu einbrechen müssten kam als Antwort, dass wenn wir es nicht tun und die Tiere sterben wir uns der unterlassenen Hilfeleistung schuldig machen würden. Neben diversen weiteren Vorwürfen beendete sie das Telefonat mitten im Gespräch.



Demnach bleibt uns nichts Anderes über wie die Polizei einzuschalten. Zwei Beamten kamen innerhalb kurzer Zeit und sahen sich die Sachlage an. Der Besitzer der Tiere konnte in der Zeit von den Kleingärtnern die uns informierten ermittelt werden und die Polizei nahm sich der Adresse an und stattete dem Besitzer der Frettchen einen Besuch ab. Laut Information der Polizei versorgt der Besitzer die Tiere alle 2 Tage und holt sie wieder zu sich nach Hause wenn er mit seinen Renovierungsarbeiten fertig ist.

 

 

 

14.08.2015 - Besuch des Gnadenhof Katzeninsel e.V. in Magdeburg


 

Viel haben wir in den letzten Jahren über die Katzeninsel in Magdeburg Rotensee gehört. Wie so oft, meist negativ.
Heute nun haben wir es geschafft und uns einfach mal selbst ein Bild gemacht. Natürlich kamen wir nicht mit leeren Händen, sondern haben ganz viel Futter mitgebracht.

 

Der Betreiber Konnrad Trummer zeigte sich uns als aufgeschlossen und freundicher Tierfreund.


In seiner Anlage versorgt er aktuell 151 Katzen, zudem 3 Pony`s, 1 Waschbär, einige Ziegen, Kaninchen und Meerschweinchen. Den Tieren mangelt es nicht an Platz. Nur wenige Tiere zeigten gesundheitliche Defizite die er uns aber nachvollziehbar erklären konnte. Es handelte sich dabei auch um sehr alte Tiere und es war heute ein sehr warmes und drückendes Wetter.

Er arbeitet mit zwei Tierärzten zusammen wovon uns einer auch persönlich bekannt ist.

 

Die Anlage selbst wirkt recht chaotisch, es liegt viel Unrat rum und die Unterbringungen gleichen eher Verschlägen, aber bei den Tieren selbst ist es sauber. Natürlich sind die Ausläufe naturbelassen und gleichen somit keinem englischen Rasen, was den Tieren aber nicht schadet sondern eine Angelegenheit der menschlichen Emfindung ist.

 

Aktuell suchen viele Kitten und 1-3 Jährige Kathen nach einem Zuhause.

 

 

 

14.08.2015 - Kastration einer ausgesetzten Katze in 39171 Altenweddingen


 

 

Am 12.08.2015 stellten wir diese Katze mit ihren 5 Kitten sicher.

 

Die Katze wurde von ihren Besitzern bei Umzug mit ihrem Bruder zurückgelassen. Nachbarn und die neuen Hausbesitzer wollen sich zukünftig um das Tier weiter kümmern.

 

 

 

12.08.2015 - Sicherstellung einer Mutterkatze mit 5 Kitten aus Altenweddingen


 

 

In Altenweddingen wurde eine Katze von ihren Haltern nach Umzug zurückgelassen. Nachbarn kümmern sich nun um die Katze. Das Muttertier von 5 ca. 2 bis3 Tage jungen Kitten kümmert sich auch sehr gut um ihre Kitten, nur leider haben einige Kitten kleine Verletzungen und sind den Fliegen schutzlos ausgeliefert.
Die besorgte Familie, die sich um die zurückgelassene Mutterkatze kümmert, bat uns um Hilfe und wir haben die kleine Katzenfamilie nun auf dem Vereinsgelände untergebracht.

 

 

Die Kitten wurden von den unzähligen Fliegeneiern befreit und die Verletzungen desinfiziert. Sie werden nun in Sicherheit von ihrer Mutter aufgezogen.

Nach Entwöhnung wird die Mutter kastriert und wieder an ihren Wohnort gebracht wo sich die Familie weiter um sie kümmern wird.
Für die 5 Jungtiere wird dann ein neues Zuhause gesucht.

 


Update 13.08.2015



Das Gesäuge der Mutter ist vollkommen unauffällig. Entweder hat die Mutterkatze ihre 5 Kitten gar nicht angenommen oder hat aus irgendeinem Grund keine Mich.
Da die Jungen seit Geburt ohne Nahrung waren kam der Versuch sie nun mit Flasche aufzuziehen zu spät.
Sie sind heute alle laufe ds Tages verstorben.

 

 

 

12.08.2015 - (Fundtier) Pony auf dem Feld zwischen Meyendorf und Kl. Wanzleben


 

Die Betreiber eines Milchkuhhofes in Meyendorf fanden das freundliche Pony nachmittags auf einem Feld in der Nähe ihres Betriebes. Sie fingen den Wallach ein.

Dieser wurde von uns dann abgeholt und auf dem Vereinsgelände untergebracht.

Der Halter war bereits auf der Suche nach dem Tier und fragte auf dem Milchkuhhof nach ob sie ihn gesehen haben.

Der Termin für die Abholung ist morgen vormittag.

 

 

Das Tier nutzte die Chance des Stromausfalles auf dem Weidezaun um spazieren zu gehen.

 

 

 

01.08.2015 - (Fundtier) 3 Zwergpinscher auf einem Feld bei 36583 Gr. Germersleben


 

 

 

Ein Bauer hat auf einem Feld diese drei Zwergpinscher gefunden.
Es handelt sich um zwei unkastrierte Rüden und eine Hündin mit auffällig großen Gesäuge.

 

Zwei Tiere haben einen Chip, sind aber nicht bei Tasso gemeldet.

 

 

 

 


Update 02.08.2015

Der Halter konnte gefunden werden. Die Hündin ist in Hitze und sie ist ihrem Halter mit 3 weiteren Rüden versehendlich weggelaufen. Einer der Rüden wurde laut Information des Halters bei Stadt Frankfurt bereits überfahren wieder gefunden.
Die Hunde waren schon seit dem 24.07.2015 unterwegs.

 

 

 

31.07.2015 - (Fundtier) Katze im Altbrandsleber Weg in 39387 Schermke


 

Diese, vermutlich ältere, Katze wurde in dem Altbrandsleber Weg gefunden in Schermke gefunden. Sie war mit der rechten Vorderpfote in Halsband gefangen.

 

Auf Grund von leichten Verletzungen haben wir sie unserem Tierarzt vorgestellt. Die Katze ist auf dem rechten Auge blind, hat Schürfwunden unter den Achseln, einen leichten Schnupfen und wirkt unterernährt.
Das Trinkverhalten ist sehr auffällig, denn die Katze hat übermäßig Durst.
Ansonsten wirkt die Katze gepflegt.

 

Das Tier ist auf dem Vereinsgelände untergebracht und wartet nun darauf wieder nach Hause zu können.

 

 

 


Update 08.08.2015






Leider konnte bis heute der Halter nicht ermittelt werden und die Katze wartet weiter sehnsüchtig wieder nach Hause zu können.










Update 20.08.2015

Da wir bis heute die Familie dieser Fundkatze nicht finden konnten haben wir sie heute Lulu getauft.
Das Katzenmädchen ist vermutlich 5-8 Jahre alt. Das Alter von Katzen ist immer sehr schwer zu schätzen.

Lulu hat begonnen Gewicht zuzunehmen und sieht schon viel besser aus wie 31.07.. Durch das Halsband hatte die Katze sehr viel Fell verloren was nun ganz langsam anfängt wieder zu wachsen. Die Schürfwunden sind alle geschlossen.


Heute war Lulu wieder beim Tierarzt. In ihrem Nacken wurde eine Eiterblase geleht, diese war bereits seit dem ersten Tag vorhanden, aber erst in den letzten Tagen auffällig angeschwollen.



Außerdem bekam sie noch einmal Antibiotika.

Das blinde Auge trähnt dauerhaft und verursacht daher häufig eine laufende Nase. Wir versuchen das durch Tabletten zu mindern.

 

 

 

31.07.2015 - (Fundtier) 3 Kitten auf einem Feldweg in 39164 Wanzleben ausgesetzt


 

 

Die drei auffällig zahmen Kater sind ca. 12 Wochen jung und wurden, laut Aussage des Finders, in einer verschlossenen Holzkiste an einem Windrad auf dem Feldweg Wanzleben Börde Richtung Oschersleben ausgesetzt.

 

Die drei Kater sind sehr schlank, zeigen aber einen recht gepflegten Allgemeinzustand auf. Zudem sind die Augen und Nasen sauber, was ebenfalls auf menschliche Pflege hinweist.

 

Alle drei Kitten sind  auf dem Vereinsgelände untergebracht und warten auf ein neues Zuhause.

 

 

 

21.07.2015 - Hilfe für 2 junge Schwalben


 

 

Zwei Schwalbenküken sind samt ihren kaputten Nest auf das Vordach in 39326 Loitsche gestürzt. Die Familie die dort wohnt wollte die Schwalben retten und sammelten sie ein. Da sie die Versorgung über die letzten drei Tage nicht umsetzen konnte wurden wir um Hilfe gebeten.

 

Wir entschieden uns für den Versuch der Umsiedlung und verbrachten die beiden Küken nach 39345 Born. Eine Familie dort hat auf ihrem Grundstück mehrere Schwalbennester die noch in Betrieb sind. Die Küken wurden von uns in eines der Nester verbracht und die Familie beobachtet die Aufzucht der Adoptivfamilie.

 

 

 


Update 07.08.2015

Die Umsiedlung war erfolgreich. Beide sind flügge geworden.

 

 

 

06.07.2015 - Kontrolle Pferdehaltung in 39365 Wormsdorf


Heute erhielten wir eine E-Mail mit Bildern, worauf zu erkennen ist, dass ein Pferd auf einem teils zusammengestürzten Gebäude steht. Dabei handelt es sich um den Unterstand einer ca. 7 jährigen Stute mit ihrem 1,5 jährigen Stutfohlen.

 


Eine soforte Kontrolle der Situation fand stand. Die Stute und das Fohlen stehen soweit sicher, aber es wurde augenscheinlich seit Jahren der Mist nicht entfernt sondern eine etwa 50 cm hohe Matte angelegt. Die Kopffreiheit ist gewährleistet, da es sich um einen sehr hohen Scheunendurchgang handelt. Wasser haben beide Tiere ausreichend zur Verfügung. Beide Tiere sind normal genährt und vom Verhalten her unauffällig.

Eine nicht gesicherte Treppe nach oben ist für die Pferde frei zugänglich.

Wir suchten das Gespräch mit dem Eigentümer. Dieser zeigte sich sehr kooperativ und einsichtig. Wir haben ihn über die rechtliche Situation wie auch über die Gefahren aufgeklärt.

Beide Pferde stehen zum Verkauf, da der Eigentümer weder die Zeit, noch die adäquate Unterbringung, bieten kann, dennoch wurde uns zugesichert die Sicherungsmaßnahmen umgehend umzusetzen.

 

 

 

01.07.2015 - Rettungsaktion: Katzenkind im Baum in 39164 Bottmersdorf


 

 

Wir erhielten einen Notruf von Anwohnern in Bottmersdorf das seit Sonntag ein Katzenkind (ca. 10-12 Wochen jung) in einem Baum sitzt und nicht wieder runter kommt.

Das Kitten befand sich in fast 10 Metern Höhe.
Rettungsversuche von einem Anwohner des Grundstückes auf dem der Baum steht scheiterten da die Leiter zu kurz war und der Baum viel zu bewachsen ist.
Zu Zweit haben wir das Kitten vom Baum holen können. Einfangen ging nicht, dazu war es zu schnell weg.
Dafür, das das Kitten aber bereits 3 Tage auf dem Baum saß, machte es einen sehr fitten Eindruck.

 

 

 

 

30.06.2015 - Pumba wurde heute vermittelt


 

 

Pumba hat ein neues Zuhause gefunden und lebt nun mit zwei weiteren Hunden zusammen.

 

 

 

26.06.2015 - Hubba wurde heute vermittelt


 

 

 

Hubba hat ein neues Zuhause bei unserem ehemaligen Schützling Flecki gefunden.

 

 

 

26.06.2015 - Bubba wurde heute vermittelt


 

 

 

Bubba hat ein neues Zuhause bei unserem ehemaligen Schützing Chilli gefunden und bekommt nach Kastration ebenfalls Freigang.

 

 

 

12.06.2015 - einsames Entenküken in 39365 Dreileben


 

Gestern wurden bei der Reinigung eines Löschteiches mehrere, ca. 1 Tag junge, Entenküken von ihrer Mutter getrennt. Stundenlange Versuche die 4 Küken und die Mutter wieder zusammen zu bringen scheiterten.

Am Abend waren 3 Küken verschwunden und das Übergebliebene wurde mitgenommen.

Heute haben wir es bekommen, aber leider lebte es nur noch wenige Stunden.

 

 

 

 

05.06.2015 - Aronal & Elmex wurden heute gemeinsam zusammen vermittelt


 

 

 

Die beiden Brüder Aronal und Elmex haben ein gemeinsames Zuhause in Pattensen gefunden und leben nun zukünftig mit einem Labrador zusammen.

Zukünftig bekommen die beiden Draufgänger auch Freigang.

 

 

 

04.06.2015 - Sicherstellung von ca. 3 Wochen jungen Kitten in Gr. Germersleben


 

 

Die beiden Kitten wurden von der Mutter im Ort an der Hauptstraße in einem vermüllten Abrissschuppen abgelegt. Auf Grund der enormen Gefahr durch die Straße haben wir die Jungen sichergestellt. Leider konnte das Muttertier nicht ausfindig gemacht werden.

 

Die beiden Katzen werden auf ihrer Pflegestelle aufgezogen und suchen dann ein Zuhause.

 

 

 

30.05.2015 - R.I.P. Batim


 

Batim hatte nicht sehr viel Zeit in seinem neuen Zuhause, aber die Zeit, die er dort hatte war wohl seine Schönste.

 

Leider hatte der Rüde Darmkrebs und musste im Alter von 11 Jahren nun erlöst werden.

 

Gute Reise Batim.

 

 

 

12.05.2015 - Flecki wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Flecki hat ein neues Zuhause in Braunschweig gefunden.

 

 

 

 

12.05.2015 - Nachkontrolle von Fundtier 16


 

 

 

Katze Stella hat sich in ihrem neuen Zuhause sehr gut eingelebt und versteht sich sehr gut mit der älteren Katze.

 

 

 

 

 

11.05.2015 - Kontrolle wegen erneutem Verstoß gegen Tierhalteverordnung


Am 26.01.2015 wurden wir von Anwohnern aus 39343 Altenhausen gerufen da Herr J., trotz Tierhalteverbot, Tiere auf seinem stark vermüllten Gelände hält und es sich zudem auch um mehrere, teils vor längerer Zeit, verendete Tiere handelt.


Heute wurden wir von einem Nachbarn in Kenntnis gesetzt, dass Herr J. in der Nacht zuvor 2 Pferde auf seinem Gelände untergebracht hat. Bei unserem Eintreffen haben wir über die Polizei das zuständige Veterinäramt informieren lassen. Da keiner vor Ort gekommen ist, suchten wir das Gespräch mit Herrn J. und ließen uns die Tiere zeigen.

 

Das Gelände macht im Vergleich zu unserem Besuch im Januar einen aufgeräumteren Eindruck.

Laut Aussage von Herrn J. ist das Gelände bereits verkauft und er wohnt nur noch in einer Wohnung aus beruflichen Gründen dort. Laut Personalausweis, den er uns freiwillig zeigte, ist er in Altenhausen nicht mehr gemeldet.

Die beiden Pferde soll er anlernen, wofür ist uns nicht gesagt worden.

Die Tiere machen einen normal gepflegten Eindruck. Eine Automatiktränke bietet Wasser zur freien Verfügung. Die Funktionsfähigkeit wurde von uns getestet.

Reste von frischem Grünfutter waren zu sehen, ansonsten war außer Stroh weiter kein Futter sichtbar in der Box.

 

 

 

 

 

 

 

Zudem hat Herr J. in einem anderem Stall 10 Hühner, die er morgen schlachten will. Die Tiere haben Wasser und getrockneten Mais zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Ansonsten hat er zwei Hunde, die, laut Aussage der Polizei im Januar, seitens der Behörden akzeptiert werden.

Einen schwarzen Hund haben wir nur aus der Ferne im Zwinger gesehen, das Tier hat aber den Hof zur Verfügung wenn keine fremden Leute sich darauf befinden. Eine graue Hündin weist einen normalen Ernährungs- und Pflegezustand auf. Es ist deutlich eine enge Bindung zwischen ihr und ihrem Herrchen Herrn J. zu sehen.

 

 

 

10.05.2015 - Luna wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Luna hat ein neues Zuhause bei einem Kater in Schöningen gefunden.

 

 

 

 

08.05.2015 - Kastration einer wilden Katze aus 39164 Klein Wanzleben


 

 

 

 

Die Katze hatte bereits 5 fast fertig entwickelte Jungtiere in sich.

Zudem musste sie gegen einen massiven Zeckenbefall behandelt werden

 

 

 

 

30.04.2015 - Kastration einer wilden Katze aus 39356 Eggenstedt


 

 

 

 

Die Katze hatte bereits 4 fast fertig entwickelte Jungtiere in sich.

 

 

 

 

25.04.2015 - (Fundtier) 3-4 Wochen junge Kater ausgesetzt in 39164 Meyendorf


 

 

Gegen 7:30 Uhr beobachtete ein aufmerksamer Junge die Tat.

Es hielt ein weißer Transporter mit einem Mann und einer Frau am Kloster Meyendorf aus Richtung Teich an. Der Fahrer setzte die beiden noch nicht allein lebendsfährigen Kater auf dem Weg aus und stieg wieder ins Fahrzeug ein.

Der Junge griff die Tiere schnell damit der Transporter nicht noch drüber fährt.

 

 

 

Die Beschreibung des Fahrzeuges passt zu weiteren Vorfällen die uns mindestens bereits seit letzem Jahr gemeldet werden.

 

Die Kater sind nun auf dem Vereinsgelände wo sie altersgerecht versorgt werden und später auf ein eigenes Zuhause warten.

 

 

 

19.04.2015 - (Fundtier) Wellensittich auf dem Feldweg


 

 

Heute wurde am Nachmittag auf dem Feldweg zwischen Hohendodeleben und Domersleben dieser Wellensittig (Hahn) eingefangen.

 

Das Tier scheint noch jünger zu sein und ist relativ zahm.

 

 

15.04.2015 - gelähmter Kater in 39164 Remkersleben gefunden


 

 

Dieser Kater ist durch die Folge eines Hundeangriffes hinten gelähmt. Da der unkastrierte, scheinbar sehr alte (keine Zähne mehr), Kater keinerlei Kooperation zeigt ist es nicht möglich ohne Vollnarkose eine Behandlung zu machen.

 

Gebrochen ist nichts.

 

 

 

 


 

Update 23.04.2015

Da der alte Kater weder in den Hinterbeinen noch im Schwanz Gefühl hat und nun auch noch eine Infektion dazu kommt wurde er heute euthanisiert.

 

 

 

15.04.2015 - Hilfe für Katze Omi


 

 

Ihrer Familie zu alt geworden und keine Lust auf Behandlung des leichten Schnupfens. Das sollte Omi`s Schicksal besiegeln.

Die überaus fitte und lebensfrohe Katzendame wurde von uns gegen den Schnupfen behandelt und erfreut sich nun einem Zuhause mit voller Fürsorge wo sie nach Eingewöhnung nach Belieben wieder Freigang genießen kann.

 

 

 

12.04.2015 - Nachkontrolle von Asgard


 

 

 

Asgard hat sich sehr gut in sein neues Zuhause eingelebt. Er bekommt viel Auslauf und Bewegung und fühlt sich sichtlich wohl bei seinen neuen Menschen. Die Beiden haben eine gute Beziehung zu ihm aufbauen können.

 

 

 

31.03.2015 - Hilfe für verletzte Taube aus 39171 Osterweddingen


 

 

 

 

Auf dem Gelände von DHL in Osterweddingen hat eine Mitarbeiterin die verletzte Taube gefunden.

Das Tier wird morgen unserer Tierärztin vorgestellt.

 

 

 

 

 






Update 01.04.2015

Heute wurde die Taube unserer Tierärztin vorgestellt. Der linke Flügel wurde getapt und bis der Bruch geheilt ist wird das Tier nun auf dem Vereinsgelände gepflegt und dann wieder in die Freiheit am Fundort entlassen.

 

 

 

 



Update 06.04.2015

Leider hat es die Taube nicht geschafft.

Morgens hat sie noch gefressen und ein unauffälliges Verhalten aufgezeigt, bei der Nachmittagversorgung war sie verstorben.

 

 

 

30.03.2015 - Kastration 3 wilder Katzen aus 39343 Schackensleben



Heute wurde eine Mutterkatze mit ihren zwei Töchtern kastriert. Das Muttertier bekam auf Grund einer Verletzung zudem Antibiotika.

Die beiden Jungkatzen werden nach Genesung umgesiedelt, das Muttertier wird am Fundort wieder freigelassen.

 

 

 

27.03.2015 - Jackie wurde heute vermittelt


 

 

Jackie hat ein neues Zuhause gefunden und lebt nun mit weiteren Katzen zusammen auf dem Lande.
Nach seiner Kastration hat er die Möglichkeit Freigang zu genießen.

 

 

 

25.03.2015 - Nachkontrolle von Jamie (links) und Nugget (rechts)


Katzenpärchen Jamie (jetzt Lucy) und Nugget (jetzt Minnimie) geht es im neuen Zuhause prächtig.

Jamie ist mittlerweile kastriert, Nugget wird demnächst folgen. Beide sind aufgeweckt, verfressen und zutraulich.

 

Kater Nugget, der eigentlich der jüngere von beiden ist, hat Jamie bereits größenmäßig überholt, sie wird wohl eine kleine zarte Mieze bleiben.

 

 

 

24.03.2015 - Lunte wurde heute vermittelt


 

 

 

Lunte hat ein Zuhause in einer Familie gefunden die mit eigensinnigen Katze Erfahrung hat. Er wird nach Eingewöhnung Freigang haben.

 

 

 

 

18.03.2015 - Schnuffi wurde heute vermittelt


 

 

 

Schnuffi hat sich auf ihrer Pflegestelle in den 4 Wochen sehr gut entwickelt und konnte heute in ihr neues Zuhause ziehen.

 

 

 

 

16.03.2015 - Kontrolle einer Pferdehaltung (Hengst) in 38364 Schöningen


Wir wurden darauf aufmerksam gemacht, dass in einer Stallgemeinschaft in Schöningen die Eigentümerin eines Hengstes (* ca. 1998) ihrer Versorungspflicht nicht nach kommt und teils Wochen das Tier nicht versorgt. Das Tier ist sehr ruhig, Rippen, Beckenknochen und Widerrist sind deutlich zu erkennen. Zudem ist das Fell stumpf, talkig und schuppig.

Der Hengst ist vom Wesen her sehr ruhig und die Figur ist nicht auf einen erhöhten Energiebedarf wegen Hengstigkeit zurückzuführen.

Zwei Hufe weisen eine deutliche bis starke Huffäule auf, der rechte Hinterhuf ist bereits sehr weich unter der Sohle und riecht stark.

 

 

 

Die Eigentümerin des Pferdes war auf Drängen einer anderen Pferdebesitzerin gestern im Stall und hat die Box, die laut Aussagen des Verwalters des Geländes, teils Wochen nicht gereinigt wird, ausgemistet. Heu und Futter wurden nicht gereicht. Wasser wurde gegeben. Auch wurde das Tier wohl flüchtig geputzt.
Da die Eigentümerin des Hengstes kein eigenes Heu und Stroh vorort besitzt brach sie dazu das Schloss vor der Scheune auf und bediente sich an dem Stroh der anderen Pferdebesitzer.

 

 

Der junge Hengst steht rund um die Uhr in der Box. Ein Schild an der Wand der Box weist zusätzlich darauf hin das das Tier nicht gefüttert werden darf. Vorboten von Kolik fielen den anderen Pferdeeigentümern bereits mehrfach auf.

An dem einen Riegel an der Boxentür hängt ein Vorhängeschloss welches bis gestern die Tür verriegelte und es im Falle eines Brandes im Stall eine schnellen Rettung für den Hengst unmöglich macht.

 

 

 

Das zuständige Veterinäramt wurde von uns informiert. Bildmaterial wurde beigefügt.

 

 

 

15.03.2015 - Cora Lee wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Cora Lee hat über ein Jahr auf ihrer Pflegestelle verbracht bis sie endlich ein neues Zuhause gefunden.

 

 

 

 

10.03.2015 - (Fundtier) schwer verletzter Kater in Wanzleben Börde


 

 

 

Heute Vormittag wurde in Wanzleben, Nähe Edeka, dieser schwer verletzte dreibeinige Kater gefunden und zu uns gebracht.
Ein umgehender Tierarztbesuch zeigte den extrem schlechten Allgemeinzustand des Tieres auf.

 

 

 

 

 

Die Organe sind verdickt, das Tier ist stark dehydriert. Das linke Vorderbein scheint bei einem Unfall abgetrennt worden zu sein, der offene Knochen ragt heraus und im Knochen wie im umliegenden Gewebe war eine eitrige Entzündung.
Zudem hat der scheinbar sehr alte Kater nur noch zwei Zähne und einen Katzenschnupfen.
Verdacht auf Leukose bestand.

 

 

 

 

 

Nach ausgiebiger Beratung mit unserer Tierärztin haben wir uns dazu entschieden dem Tier das Leiden zu beenden und den unkastrierten Kater euthanasieren lassen.

 

 

 

06.03.2015 - (Fundtier) Kalle hat es nicht geschafft


 

 

Gegen 12:30 Uhr wurde der schwer verletzte Kalle angefahren mitten auf der B246A, ca. 1 km hinter Wanzleben Richtung Seehausen, aufgefunden.

Sein Finder rief die Polizei die innerhalb von 10 Minuten kamen und die Beweise sicherten.
Danach fuhr Kalles Finder umgehend zu einem Tierarzt, leider schaffte Kalle die knapp 15 minütige Fahrt dorthin nicht mehr.

 

 

 

Kalles Familie ist uns bekannt, denn am 24-12-2014 wurde er bereits mitten in Wanzleben herrenlos aufgegriffen und kam zu uns.

Der Unfallverursacher fuhr vermutlich ein gelbes Auto und beging Fahrerflucht.

 

 

 

03.03.2015 - Eigentümer von überfahrener Katze bei Wanzleben gesucht


 

Diese Katze wurde von uns gegen 14:15 Uhr an der B246A kurz vor dem Ortseingang Wanzleben Börde am Straßenrand eingesammelt. Das Tier ist bereits in voller Totenstarre.
Die Katze war augenscheinlich sofort tot.

Das Tier trägt ein Flohhalsband und macht einen gut genährten und gepflegten Eindruck.
Die Katze befindet sich jetzt in der Tiefkühlung des Vereins und wird in zwei Wochen beerdigt wenn sich kein Eigentümer findet.

 

 

 

01.03.2015 - (Fundtier) Rüde in 38828 Deesdorf aufgegriffen

 

 

 

Dieser ca. zwei jährige Schäferhundmix (Rüde) wurde heute um ca. 14.00 Uhr in Deesdorf auf der Hauptstraße von einem Autofahrerpärchen aufgegriffen. Wir wurden informiert und Jemand von unserem Vorstand fuhr sofort los.  Es dauerte etwa 45 min. bis die Beiden den Hund in ihrem Auto hatten. 

 

 

Zitat Th. Neuberg (Kassenwart):

"Als ich dort eintraf erwartete mich ein sehr ängstlicher Hund welcher scheinbar keine Leine und kein Halsband kannte. Wir verbrachten ihn dann mit viel gutem Zureden in mein Auto. Ich beschloss noch einmal nach Deesdorf zu fahren, da die beiden Finder die Info und eine Adresse bekamen wo der Hund vermutlich hin gehören sollte. Dort angekommen war tatsächlich der Halter zu Hause. Ich fragte nach einem Eigentumsnachweis, er jedoch wurde patzig und verlangte die Herausgabe des Hundes. Ich erklärte ihm das es so nicht geht und er den Hund gerne bei uns auf dem Vereinsgelände abholen kann, mit entsprechendem Nachweis. Er jedoch machte den Kofferraum von meinem Auto auf und ließ den Hund raus. Der Rüde "Affe" lief dann natürlich wieder weg. Beim Versuch den Hund wieder zu fangen Griff der Halter die Finderin an und versuchte ihr den Hund zu entreißen. Er stürzte sich regelrecht auf sie. Dabei wurde sie an einer Hand und an den Knieen verletzt. Beim Versuch zu helfen verletzte mich der Hundebesitzer ebenfalls. Nachdem ich dann die Polizei zuzog wurden einige Anzeigen geschrieben die meisten gegen den Hundehalter, und die Polizisten klärten den Halter auf und begutachteten das Grundstück. Der Hund lebt dort mit einem anderen Hund ausschließlich auf einem kleinen vermüllten Hof. Die Tiere haben wohl Wasser und werden gefüttert, daher ist keine Gefahr im Verzug. Es wird allerdings, seitens der Polizei, eine Meldung an das zuständige Veterinäramt gemacht. Der Hund soll 2 Jahre alt sein, ist nicht gechipt, aktuell nicht geimpft und nicht angemeldet."

 

Die Eigentümer der Hunde ist unserem Verein bereits seit zwei Jahren bekannt, denn von dort haben wir die Schwester, wurde von ihrer Pflegestelle "Flora" genannt, des entlaufenden Rüdens rausgeholt. Auch damals war das Grundstück, was wir mit Einverständis der Eigentümerin betreten durften, stark vermüllt und verkotet. Es lagen überall Schweineknochen und vergammelte Futterreste rum.

Die Behörden wurden laut Nachbarn mehrfach informiert, da diese Familie für Vermehrung (auch Inzucht) seit langer Zeit bekannt ist Es gab wohl auch Auflagen den Bestand zu verkleinern was auch erfolgt war. Für die verbliebenen Hunde war und ist die Lebenssituation sehr grenzwertig.

 


 

 Update 02.03.2015

Das zuständige Veterinäramt wurde heute ebenfalls von uns telefonisch über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Der Polizeibericht war noch nicht eingegangen, aber das wird Laufe des Tages wohl noch geschehen.
Wir haben unsere Hilfe angeboten.

 

 

 

01.03.2015 - Nachkontrolle von Madam Butterfly


 

 

 

Die einst sehr scheue Madam Butterfly hat sich in ihrem neuen Zuhause sehr gut eingelebt und versteht sich problemlos mit den Hunden und anderen Katzen.

Sie liebt das Leben im Haus und nutzt die Möglichkeit des Freigangs eher selten.

  

 

 

24.02.2015 - (Fundtier) Hündin am Waldrand in 39345 Born


 

 

 

Diese ältere Hündin (8+) wurde gegen 16:30 Uhr von einem Vereinsmitglied am Waldrand in Born gesichtet und eingefangen.
Sie scheint kaum noch Sehkraft zu haben, trägt ein rotes Halsband, aber keinen Chip.

 

Sie macht einen stark verängstigten Eindruck und ist vorallem hinten recht eingefallen.

 

 

 


 

 

 

 

Gegen Abend wurde sie notoperiert da sie seit bereits längerer Zeit einen geplatzten Tumor hat. Zudem wurden zwei weitere Milchleistentumore entfernt.
Zudem wurde Zahnstein mit entfernt und Vitamine gespritzt.

 

Auf Grund des recht schlechten Allgemeinzustandes des Tieres bekam sie unterstützende Medikamente und kuriert sich nun auf einer Pflegestelle vom Verein aus.

 

Der / die Halter werden gesucht.

 

 

 


 

Update 25.02.2015

Die Halterin der bereits 18 jährigen Hündin ist gefunden. Sie kommt aus Born, Anwohner haben den Hund nicht erkannt.
Da die alte Hündin in reiner Außenhaltung lebt ist nicht aufgefallen, dass sie das Grundstück gestern verlassen hat.
Wir haben die Halterin gebeten die Haltungsweise zu überdenken, denn ein fast blinder Hund in dem Alter vereinsamt allein draußen und der unentdeckte, bereits vor einiger Zeit geplatzte, Tumor am Bauch zeigte, dass ein erheblicher Mangel an Fürsorge stattfand.
Die Halterin zeigte sich sehr einsichtig und wir hoffen auf sofortige Veränderung der Lebenssituation.

 


 

Update 03.03.2015

 

 

 

 

Heute fand eine Nachkontrolle von Hündin "Anni" statt. Ihre Nähte sind sehr gut verheilt und allgemein geht es ihr besser, denn sie lebt nun mit im Haus und darf nachts mit im Bett des Sohnes schlafen.

 

 

 

04.02.2015 - Hilfe für Katze Sylar


 

 

 

Die knapp 2jährige Sylar hat ihr Zuhause verloren da ihr Herrchen auf Montage arbeiten muss und hat glücklicherweise umgehend ein neues Zuhause finden können.

Wir haben ihren Umzug in Niedersachsen aus Lehrte nach Springe begleitet und sie in ihre neue Familie gebracht wo sie sich von der ersten Sekunde an sehr wohl gefühlt hat.

 

 

 

04.02.2015 - Kastration wilder Katze aus 39326 Loitsche


 

 

 

Am 01.11.2014 tauchte diese damals kranke Katze auf dem Grundstück von Vereinsmitgliedern in Loitsche auf. Mittlerweile ist sie gesund, nimmt aber nach wie vor relativ schlecht zu.

 

Sie wurde in der Zeit der Behandlung dort gesichtert untergebracht. Da sie wieder in die Freiheit zurück soll wurde sie nun heute kastriert.

 

 

 

01.02.2015 - Peanut und Tito wurden heute gemeinsam vermittelt


 

 

 

Peanut (links) und Tito (rechts) haben heute zusammen ihr neues Zuhause in Celle bezogen.

 

 


31.01.2015 - (Fundtier) Hündin auf der L49 zwischen Klein und Groß Rodensleben


 

 

Gegen 9:30 Uhr lief diese Hündin einer Groß Rodenslebener vor das Auto. Glücklicherweise passierte nichts und die Autofahrerin nahm die Hündin mit und brachte sie zu uns auf das Vereinsgelände wo sie nun auf ihre Familie wartet.

 

Die Mischlingshündin, >10 Jahre, ist gechipt, aber nicht bei Tasso gemeldet, zudem trägt sie ein Halsband.

 

 

 


 





Update 02.02.2015

Nach unserem Zeitungsartikel in der Volksstimme Börde konnte Maggy`s Familie sie heute bei uns nach Hause holen. Die bereits 12 jährige Hündin hat sich sehr über ihr Frauchen und Herrchen gefreut.

 

 

 

26.01.2015 - Kontrolle eines Tierhalters mit Tierhalteverbot in 39343 Altenhausen


Anwohner aus Altenhausen informierten uns 15:42 Uhr darüber, dass ein bekannter Tierhalter seit geraumer Zeit ein Tierhalteverbot hat, aber immer wieder Tiere auf seinem Hof unterbringt und diese teils verhungern lässt. Wir sind unverzüglich vor Ort gefahren. Das gesamte Gelände ist in allen Stallungen und auf dem kompletten Hof vermüllt.




Der Tierhalter Herr J. ist in der gesamten Umgebung bekannt und erst vor einiger Zeit wurden Pferde entzogen wovon 3, laut Aussage der Nachbarn, eingeschläfert werden mussten.


Aktuell befinden sich auf dem Gelände 2 abgemagerte Schafe, 1 abgemagertes Kaninchen, 8 abgemagerte Hühner, 1 Ente, 2 Wachteln und 19 Tauben.

Zudem fanden wir tote Tiere (2 Hühner, 1 Ente, 1 Taube und 2 Schafe).



Bei den toten Schafen handelt es sich um einen Bock der seit Wochen tot sein soll. Er hat sich laut Aussage eines Nachbarns mit einem Horn im Maschendrahtzaun verhakt. Das Tier ist bereits innerlich verwest.

Das Lamm ist wohl erst vor ca. einer Woche verstorben.

Die toten Tiere lagern seit ihrem Tod in der Wanne.


 

Vor allem die beiden toten Schafe verbreiten in dem vermüllten Stall einen starken Geruch von Verwesung. Keines der Tiere trägt eine Ohrmarke und es sind auch keine Verletzungen im Ohr vorhanden was darauf schließen ließe, dass sie jemals registriert / gemeldet waren.

 

 

 

 

 

Die beiden lebenden Schafe sind sehr knochig, Heu konnten wir nirgends auf dem Gelände sichten. Gefüttert werden sie sporadisch seit ca. 3 Wochen von einem der Nachbarn.

 

 

 

 

 

Das Kaninchen fällt in der Buchte erst gar nicht auf, das Tier ist stark unterernährt, hat weder Wasser, noch Heu zur Verfügung und wird ebenfalls seit Kurzem rein sporadisch vom Nachbarn gefüttert.

 

 

Eines der Hühner hatte sich im Müll in einer Schlaufe verfangen und wurde von uns befreit. Weitere Hühner saßen zusammen mit einer Ente in einem Stall den sie nach Belieben verlassen können und auf das zugemüllte Grundstück kommen.

 

 

 

 

In einer Vorliere haben wir neben 2 Wachteln 6 Tauben gezählt. Zudem befinden sich auf dem Dachboden im Stallgebäude weitere 13 Tauben. Der Boden ist stark mit Kot verschmutzt, die Tiere wirken einigermaßen gut genährt. Laut Aussage des Nachbarn, der die Tiere aktuell etwas versorgt, wurden vor einer Woche noch Tauben vom Halter Herr J. geschlachtet.

 

 

 

Da das zuständige Veterinäramt nicht mehr erreichbar war, mussten wir die Polizei informieren. Diese kam unverzüglich und begann umgehend mit der Beweisaufnahme. Es wurde weiter versucht das Veterinäramt zu kontraktieren, als das nach längerer Zeit dann gelang kam die Aussage, das man sich am Folgetag dem Fall annimmt.
Alle Tiere wurden in unserem Beisein von den Nachbarn versorgt.

 

Der Tierhalter Herr J. ist selten vor Ort. Er leistet bereits Strafarbeit in Haldensleben ab, wo er sich mit seinen 3 Hunden, die angeblich nicht im Tierhalteverbot enthalten sein sollen, die meiste Zeit aufhält.

 

Der Fall liegt nun in den Händen des Veterinäramt Börde.

 

 

 

19.01.2015 - R.I.P. Kalle


 

 

Kalle, der in seinem Zuhause Tio hieß, ist heute verstorben.

Er wurde im Dezember 2013 von uns halb verhungert aus einem Messihaushalt rausgeholt.

 

Bei der letzten tierärztlichen Untersuchung waren Auffälligkeiten des Herzens festgestellt worden und der BHK sollte langsam auf Medikamente eingestellt werden.

 

Leider ist er nur ca. 4 Jahren alt, aber sein letztes Jahr war in seiner Familie sein Himmel auf Erden.

 

R.I.P. Kalle

 

 

 

19.01.2015 - Kastration eines wilden Katers in 39167 Niederndodeleben


 

 

 

Dieser Kater tauchte vor einiger Zeit plötzlich in Niederndodeleben im Gänseweg auf und lässt es sich seit her dort gut gehen.
Heute haben wir ihn kastrieren lassen. Die Anwohner behalten ihn weiter im Blick und versorgen ihn im Notfall.

 

 

 

15.01.2015 - Fine wurde heute vermittelt


 

 

 

Fine ist heute in ihr neues Zuhause in Magdeburg umgezogen.

 

 

 

13.01.2015 - Update vom Fall vom 08.09.2014


Nach der Kontrolle eines Hundehalters am 08.09.2014 in 09487 Schlettau verschlechterte sich die gesamte Situation nach und nach. Wir bekamen Informationen von verschiedenen Seiten die vor Ort waren, teils unterschieden sich die Aussagen drastisch.
Wir haben uns im Hintergund aufgehalten. 5 Hunde waren bereits vom Halter übernommen bis es im Dezember zur Übernahme des 6. Hundes (Rufus) durch uns selbst kommen sollte.

 

Im November noch war Rufus bei einem Tierarzt zur OP. Sein Zustand wurde von dem TIerarzt als unauffällig bewertet.
Da ein Teil der "Tierschützer" aber lieber mit der Brechstange vorgegangen ist hat der Halter jegliches Vertrauen zu Jedem verloren und uns Rufus nach mehreren Terminen nicht ausgehändigt.

Der Hund hatte bereits ein Zuhause in das er ziehen sollte. Kurze Zeit später wurde es erneut auf Vertrauensbasis von einem anderen Verein versucht und auch da scheiterte es kurz vor der Übergabe.

 

Der Halter Marco E. hat in den letzten Monaten jeglichen Sinn zur Realität verloren und die letzten 4 bei ihm verbliebenen Hunde mussten das Martyrium durchleben. Der Halter versteckte sich vor den Behörden und allen die den Hunden auf sinnige Weise helfen wollten.
Rufus ist nun tot aufgefunden worden. Ebenso sein Kamerad Krusty. Die beiden Rüden sind elendig in ihrem eigenen Dreck zu Grunde gegangen. Ob erfroren, verhungert oder verdurstet spielt keine Rolle mehr.
Für die Dogohündin Fly kam die Hilfe ebenfall fast zu spät, die konnte noch lebend gerettet werden, schwebt aber aktuell noch in Lebensgefahr.
Der vierte Hund, ein Rüde namens Ayk, hat alles recht "unbeschadet" überstanden.

 

Die Hausverwaltung wusste bereits 2 Wochen vor dem Auffinden der 4 Hunde, das Marco E. das Gebäude verlassen hat. Der Hausmeister fuhr heute vor Ort, fand die Tiere und kümmerte sich um Bilder und Video`s, informierte das Tierheim und ließ die Tiere dann zurück. Das zuständige Tierheim rückte später aus und brachte die lebenden Hunde abends direkt zum Tierarzt.

 

Dieser Fall zeigt mal wieder was dabei rauskommt wenn Tierschützer mit der Brechstange agieren. Tierhalter handeln durch Angst und Druck noch unberechenbarer und die Tiere sind am Ende die Leidtragenden und nicht selten führt es zu solchen oder ähnlichen Ausgängen.

Für Rufus und Krusty kam jede Hilfe zu spät. Für Fly bleibt zu hoffen, dass sie keine schwerwiegenden bleibenden Schäden hat. Ayk wünschen wir ein gutes Zuhause, die Hunde unterstehen aktuell den Behörden und befinden sich im Tierheim Chemnitz.


Die Staatsanwaltschaft bearbeitet den Fall.

 

 

 

11.01.2015 - Asgard wurde heute vermittelt


 

 

 

Asgard hat nach kurzer Zeit in seiner Pflegestelle bereits ein tolles neues Zuhause in 39164 Wanzleben Börde gefunden.

 

 

 

10.01.2015 - Hunde allein in 39343 Schackensleben zurück gelassen


Heute fand gegen 16:30 Uhr ein Einsatz von Feuerwehr und Polizei in Schackensleben statt.

Es fiel auf, dass bei einer Hundehalterin seit 5 Tagen im Haus Licht brannte und der Postkasten überquoll. Die Hundehalterin ist seit Tagen nicht erreichbar.


Vor Ort waren ca. 10-12 Einsatzleute von Polizei und Feuerwehr, ein Rettungswagen, ein Tierarzt, jemand vom zuständigen Ordnungsamt und zwei Leute unseres Vereines.

Die Feuerwehrleute sind mit einer Leiter durch das Fenster in das Haus und haben uns die beiden Hunde durch das Fenster gereicht.


Im Inneren des Hauses ist laut Aussage der Polizei alles vermüllt. Seit wann sie kein Futter und Wasser mehr haben ist unbekannt. Laut dem Tierarzt vor Ort weisen die beiden Hunde der Rasse Cocker Spaniel den Umständen entsprechend einen guten Allgemeinzustand auf.


 

Rüde (schwarz/weiß), Hündin (blond)

Weitere Informationen über die Tiere sind uns unbekannt.

 


Beide Hunde verbleiben vorerst in Betreuung vom Verein.


 



Update 11.01.2015:

Die Besitzerin baut sich aktuell in Spanien eine neue Existenz auf und hat beide Hunde dort aut schwerer Verwahrlosung und Misshandlung übernommen. Mit allen gültigen Papieren hat sie beide Hunde nach Deutschland vorerst mitgebracht, sich aber über die Haltungsbedingungen in Spanien (dort kommt sie ursprünglich her) erkundigt. Leider sind dort die Haltung und Gesetze sehr zu unseren unterschiedlich und somit ging sie davon aus die Tiere für 5 Tage allein lassen zu dürfen.

Wir haben sie komplett aufgeklärt und ihr angeboten Trufo (Rüde) und Blanca Cafe (Hündin) das nächste mal zu uns in Pflege zu nehmen.

Die beiden Cocker Spaniel machen einen sehr gepflegten Eindruck und die enge Bindung zu ihrer Besitzerin ist deutlich zu sehen.

 

 

 

08.01.2015 - 2. Kontrolle eines Hundehalters auf einem Autoplatz in Magdeburg


 

Am 11.09.2014 gingen wir einem mehrfach gemeldetem Fall von fraglicher Hundehaltung nach und fanden die beschriebene Haltung zweier Hunde vor. Der Hundehalter zeigte sich bei dem Gespräch wärend unserer Kontrolle einsichtig. 

Heute fand eine versteckte neue Kontrolle statt und wir trafen auf identische Zustände.

 

 

 

 

Im Fall der Französischen Bulldogge findet ein Verstoß gegen die Hundeverordnung §4 Absatz 1 & 2 und mind. bei der Haltung des Franzosens auch gegen §6 statt.
Zudem verstößt der Hundehalter in beiden Fällen gegen §8 Absatz 1 und Absatz 2 Punkt 4 der Hundeverordnung.

 

 

 


Eine Meldung an das zuständige Veterinäramt in Magdeburg erfolgte heute sofort.

 



04.01.2015 - (Fundtier) Hündin in 39165 Seehausen Börde


 

Diese kleine freundliche ältere Hundedame wurde gegen 15 Uhr mitten auf der Bundesstraße 246A in Seehausen Höhe Tankstelle aufgegriffen.

Sie trägt weder einen Chip noch ein Halsband. Weißt einen normalen Ernährungszustand auf und wirkt neben der starken Verschmutzung des Fells trotzdem recht gepflegt.

Die Hündin befindet sich bei uns auf dem Vereinsgelände und wartet auf ihren Besitzer.

 

 



Update 05.01.2015:

Dank der Unterstützung von der Tochter einer Fitnessstudiobetreiberin in Seehausen konnten die Besitzer der 9 jährigen Deutschen Jagdterrier-Hündin Cora gefunden werden.

 


 

04.01.2015 - Felix wurde heute vermittelt


 

 

 

 

Felix hat sein neues Zuhause bei einer gleichaltigen Katze gefunden.

 

 



2012 | 2013 | 2014

Finde uns auf Facebook
YouTube BördeTiere